10 20 40 60 cm

mittakaava < 10 cm

         
© Copyright: Bilder:

www.scandfish.com, Lauri Urho, Petri Savola (Uudenmaan ympäristökeskus)

. All rights reserved.

Buntflossenkoppe

Cottus poecilopus

  • Familie: Koppen – Cottidae
  • Verwechslungsarten: Groppe, Vierhörniger Seeskorpion
  • Größe: 5–8 cm, höchstens 12 cm.
  • Aussehen: Wie für ihre Familie üblich, hat die Buntflossenkoppe einen breiten Kopf, die Augen sitzen weit hinten und die Brustflossen sind groß, rund und flügelartig ausgespreizt, wenn der Fisch am Grund liegt. Die Buntflossenkoppe sieht der Groppe sehr ähnlich. Auch mit der Binnenwasserform des Vierhörnigen Seeskorpions kann sie verwechselt werden. Der innerste Flossenstrahl der Bauchflosse ist bei der Buntflossenkoppe kürzer als der äußerste Strahl, bei der Groppe sind die Strahlen gleich lang. Der Schwanzstiel der Buntflossenkoppe und der Groppe, d. h. der Abstand vom Hinterrand der Afterflosse zur Wurzel der Schwanzflosse, ist kürzer als die Länge der Afterflosse. Bei der Seeform des Vierhörnigen Seeskorpions ist der Schwanzstiel genauso lang wie die Afterflosse. Auch der am Kiemendeckel nach hinten abstehende Dorn ist bei der Buntflossenkoppe und der Groppe an der Spitze nach oben gebogen. Beim Vierhörnigen Seeskorpion ist er gerade.
  • Färbung: Auf der Rückenseite von der Grundfarbe her undeutliche dunkle Zeichnung auf hellbraunem Grund. Der Name der Buntflossenkoppe weist auf ihre gestreiften Bauchflossen hin. Die Bauchflossen der Groppe sind farblos.
  • Laichzeit: Laicht im Frühjahr auf Steingrund. Das Männchen formt ein Nest in einem Steinloch, an dessen Dach mehrere Weibchen ihren Laich heften. Das Männchen befruchtet diesen und bleibt für etwa vier Wochen zur Brutpflege dort, bis die Fische schlüpfen.
  • Nahrung: Insektenlarven u. ä. Bodentiere.
  • Verbreitung und Lebensumfeld: Die Buntflossenkoppe trifft man in Finnland meist nur in Binnengewässern an. Im finnischen Meeresgebiet kommt sie nur in den salzfreien innersten Buchten des Bottnischen Meerbusens vor. Die Verbreitung ist nördlich und östlich. Die Buntflossenkoppe findet man im Bottnischen Meerbusen und in Lappland, ausgenommen Inari und Utsjoki, sowie in Seenfinnland im Saimaa, Virmasvesi, Kallahti und in den Südteilen des Päijänne. Einzelne Vorkommen gibt es auch im Simijärvi bei Fiskars und im Hirvijärvi bei Hyvinkää. Die Buntflossenkoppe lebt in flachen, steingründigen, kühlen und sauerstoffreichen Gewässern. Besonders trifft man sie in fließenden Gewässern, aber auch an den Ufern von Seen. Wenn sie im gleichen Gewässer mit Groppen vorkommen, halten sich die Buntflossenkoppen für gewöhnlich in etwas tieferem Wasser und an Stromschnellen am Oberlauf von Flüssen auf. Der Fisch liegt versteckt unter Steinen und geht während der Dämmerung auf kurze Beutezüge.
Andere Arten derselben Gattung
Andere Arten derselben Familie

Follow us!

National fishing travel site of Finland: www.fishinginfinland.fi


Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page