10 20 40 60 cm

mittakaava < 40 cm

         
© Copyright: Bilder:

Wilhelm von Wright: Pohjolan kalat, Lauri Urho

. All rights reserved.

Glattbutt

Scophthalmus rhombus

  • Familie: Steinbutte – Scophthalmidae
  • Verwechslungsarten: Flunder, Kliesche, Scholle, Steinbutt
  • Größe: 25–35 cm.
  • Aussehen: Der Glattbutt sieht aus wie sein Verwandter, der Steinbutt, er hat ein großes Maul und seine Augen sitzen für gewöhnlich auf der linken Seite. Im Maul sitzen spitze Zähne. Der Glattbutt ist etwas länglicher als der recht runde Steinbutt, hat aber trotzdem einen höheren Körper als die rechtsäugigen finnischen Flunderarten. Der beste Hinweis zur Unterscheidung von Glattbutt und Steinbutt findet sich schon im Artennamen. Die Seite des Glattbutts mit den Augen ist fast glatt, während sie beim Steinbutt voller spitzer Knochenwarzen ist. Am Beginn der beim Glattbutt schon vor den Augen sitzenden Rückenflosse befindet sich eine typische „Krause“, die es an der Flosse des Steinbutts nicht gibt.
  • Färbung: Die augenlose Seite ist immer fast weiß, die Augenseite ist gräulich braun und hat unterschiedlich große dunkle Flecken und Punkte.
  • Laichzeit: Der Glattbutt kann sich in den finnischen Meeresgebieten nicht vermehren, da der Salzgehalt des Wassers nicht zum Schweben der Eier ausreicht. Die Jungfische der Art leben jedoch im Oberflächenwasser und werden von den Strömungen transportiert, sodass auf diese Weise auch Glattbutte in die finnischen Gewässer gelangen.
  • Nahrung: Bodentiere sowie Ostseeheringe, Sandaale, Grundeln u. ä. kleine Fische.
  • Verbreitung und Lebensumfeld: Der Glattbutt wurde in finnischen Gewässern erst einmal sicher gefunden, im Jahr 2008 vor Hankoniemi.
Andere Arten derselben Gattung
Andere Arten derselben Familie

Follow us!

National fishing travel site of Finland: www.fishinginfinland.fi



Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page