10 20 40 60 cm

mittakaava < 20 cm

         
© Copyright: Bilder:

www.scandfish.com, Lauri Urho, Petri Savola (Uudenmaan ympäristökekskus), Jouko Lehmuskallio

. All rights reserved.

Gründling

Gobio gobio

  • Familie: Karpfenartige – Cyprinidae
  • Verwechslungsarten: in Finnland keine
  • Größe: 9–13 cm.
  • Aussehen: Der Gründling sieht vollkommen anders aus als die anderen finnischen Weißfische. Im Aussehen des kleinen Fisches gibt es viele typische Eigenarten für Grundfische. Der Körper ist lang und flach, auf der Bauchseite breiter als der Rücken. Die Augen sitzen nahe am Hinterkopf und das halbmondförmige Maul ist unterhalb der Schnauze. In beiden Maulwinkeln befinden sich Barteln. Die Schuppen sind groß, von ihnen haben an der Seitenlinie 40–45 Platz.
  • Färbung: Die Rückenseite ist olivgrün. An den Seiten befindet sich ein silberner Schimmer und eine Reihe aus 6–12 großen dunklen Flecken. Die Flossen sind gelb und haben dunkle Punkte.
  • Laichzeit: Das Laichen dauert von Ende Mai mindestens bis in den August. Der Gründling laicht in ganz flachem, nur wenige Zentimeter tiefen strömenden Wasser. Er steigt aus den Seen zum Laichen in die Flüsse auf.
  • Nahrung: Bodentiere und Tang sowie verrottendes Pflanzenmaterial.
  • Verbreitung und Lebensumfeld: Der Gründling kommt in Finnland zumindest im Vantaanjoki, Porvoonjoki, Urpalanjoki, Paimionjoki, Aurajoki, Uskelanjoki und Kokemäenjoki sowie im Meer davor vor. Von den Binnengewässern weiß man, dass die Art im Rauta- und Liekovesi, Vanajavesi und im Pyhäjärvi bei Tampere vorkommt. In Finnland kommt der Gründling meist in lehmgetrübten und nährstoffreichen Fluss- und Seegewässern vor.
Andere Arten derselben Familie

Follow us!

National fishing travel site of Finland: www.fishinginfinland.fi




Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page