10 20 40 60 cm

mittakaava < 10 cm

         
© Copyright: Bilder:

www.scandfish.com, Lauri Urho

. All rights reserved.

Moderlieschen

Leucaspius delineatus

  • Familie: Karpfenartige – Cyprinidae
  • Verwechslungsarten: Ukelei
  • Größe: 4–6 cm, selten 10 cm oder mehr.
  • Aussehen: Der Körper des Moderlieschens ist seitlich zusammengedrückt, flach und schlank, jedoch kräftiger als bei der Ukelei. Das Maul ist oberständig. Die Afterflosse ist eher kurz mit 11–14 Strahlen. Die Seitenlinie ist sehr kurz, sie zieht sich über nur 7–10 Schuppen nach hinten oder scheint ganz zu fehlen.
  • Färbung: Auf der silberfarbenen Seite befindet sich ein dunkles Längsband.
  • Laichzeit: Laicht Ende Juni im warmen Uferbereich in nur einigen Dutzend Zentimeter Tiefe im Wasserpflanzenbewuchs.
  • Nahrung: Plankton und Insekten von der Wasseroberfläche.
  • Verbreitung und Lebensraum: Das Moderlieschen findet man als eingesetzten Fisch in Finnland in mehreren kleinen Teichen in Kymenlaakso und Uusimaa. Ursprünglich ist der Fisch von seiner Verbreitung her eine südlichere Art und lebt in Finnland bereits an der nördlichen Grenze seines Vorkommens. In größeren Gewässern würde das kleine Moderlieschen wahrscheinlich komplett von Räubern gefressen werden, in kleinen nährstoffreichen Teichen jedoch kommt es wie die kleinwüchsige Form der Karausche zurecht.

Eine unbekannte Person hat wohl schon vor etwa 100 Jahren das Moderlieschen aus Estland oder Russland in einigen kleinen Teichen bei Kotka eingesetzt. Man bemerkte die Existenz der Art erst zu Beginn der 1990er Jahre, als einer dieser Teiche aufgefüllt wurde. Zuvor hatte man die Moderlieschen für kleine Ukeleien gehalten, denen sie auch stark ähneln. Die kurze Afterflosse, das dunkle Längsband an der Seite und die kurze oder fehlende Seitenlinie unterscheiden die Art jedoch von der Ukelei.

Andere Arten derselben Familie

Follow us!

National fishing travel site of Finland: www.fishinginfinland.fi


Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page