10 20 40 60 cm

mittakaava > 60 cm

         
© Copyright: Bilder:

Gösta Sundman: Suomen Kalat (Kansalliskirjasto, The National Library of Finland), Petri Savola (Uudenmaan ympäristökeskus), Lauri Urho

. All rights reserved.

Quappe

Lota lota

  • Familie: Quappen – Lotidae
  • Verwechslungsarten: Aalmutter, Vierbärtelige Seequappe
  • Größe: 30–70 cm, 0,5–3 kg, selten mehr als 5 kg.
  • Aussehen: Die Quappe ist ein Grundfisch mit langem Körper. Der After sitzt etwa auf der Hälfte des Körpers, der sich dahinter befindende Flossenteil ist seitlich zusammengedrückt und sieht wegen des Flossensaums noch flacher aus. Der vordere Teil der Rückenflosse ist kurz und abgerundet, der hintere sehr lang. Die Schwanzflosse ist deutlich zu erkennen und abgerundet. Die Bauchflossen sitzen immer ganz an der Kehle vor den Brustflossen. Unter dem Kinn befindet sich ein Bartfaden. Die Haut ist schleimig und die Schuppen sind nicht mit bloßem Auge zu erkennen.
  • Färbung: Die dunkle Grundfarbe variiert von Grünlich bis Braun. Die Zeichnung von Rücken, Seiten und Flossen ist dunkel und unregelmäßig. Die Bauchflossen und der Bauch sind hell.
  • Laichzeit: Laicht im Winter Januar–März, in Südfinnland für gewöhnlich im Februar. Die Quappe steigt zum Laichen von den tiefen Stellen in 1–3 m Tiefe auf, wo die Wassertemperatur nahe Null Grad beträgt.
  • Nahrung: Die Jungen und die kleinen Quappen fressen meist Bodentiere. Größere Quappen sind in erster Linie Raubfische, die alle möglichen kleinen Fische fressen. Auch Bodentiere bleiben auf dem Speiseplan und die Quappe frisst auch den Laich anderer Fische.
  • Verbreitung und Lebensumfeld: Die Quappe kommt in ganz Finnland in den Binnengewässern vor und ist in allen finnischen Meeresgebieten verbreitet. Die Quappe ist ein Grundfisch in kalten Gewässern. Im Sommer zieht sie sich ins tiefe kühle Wasser zurück und jagt zur Dämmerung meist mithilfe ihres Geruchs- und Tastsinnes. In sehr sauren und sauerstoffarmen Gewässern fühlt sich die Quappe nicht wohl.
Andere Arten derselben Familie

Follow us!

National fishing travel site of Finland: www.fishinginfinland.fi


Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page