10 20 40 60 cm

mittakaava < 20 cm

         
© Copyright: Bilder:

Wilhelm von Wright: Pohjolan kalat, Lauri Urho

. All rights reserved.

Steinbeißer

Cobitis taenia

  • Familie: Schmerlen – Cobitidae
  • Verwechslungsarten: Bachschmerle
  • Größe: 8–12 cm.
  • Aussehen: Der Steinbeißer ist ein kleiner Grundfisch mit langem Körper, um dessen Maul herum sechs sehr kurze Barteln sitzen. Die kleinen Augen sitzen weit hinten. Die Körperform ist zusammengedrückter und höher als bei der gleich aussehenden Bachschmerle. Die Spitzen der Rücken- und Schwanzflossen sind deutlich rund, während sie bei der Bachschmerle abgerundet sind. Unter dem Auge befindet sich ein mehrteiliger spitzer Dorn, den der Fisch ausstellen kann.
  • Färbung: Von der Grundfarbe her gelblichgrau und marmoriert. An beiden Seiten befinden sich zwei aus dunklen Flecken gebildete Längsbänder. Das dunkle schmale Längsband verläuft von der Schnauze über das Auge in den Nacken.
  • Laichzeit: Das Ablaichen des Steinbeißers ist in Finnland nicht gut bekannt, die Laichzeit scheint aber im Juni zu sein.
  • Nahrung: Kleine Bodentiere und Plankton.
  • Verbreitung und Lebensumfeld: Der Steinbeißer kommt in Finnland nur im salzarmen Wasser der Ostteile des Finnischen Meerbusens und an der finnischen Ostgrenze im Hiitolanjoki vor. Der Fisch ist wohl von den indigenen Arten in Finnland die seltenste. Der Fisch hält sich im flachen Uferwasser auf Sand-, Kies- und Lehmgründen auf. Er kann sich ausgesprochen schnell in den Sand oder Schlamm eingraben und Beutejäger dadurch in die Irre führen, dass er ganz woanders wieder hervorkommt. Auf seinen Beutezügen schlängelt der Steinbeißer in der Dämmerung nahe am Grund und verbringt den Tag so in den Sand eingegraben, dass nur sein Kopf sichtbar ist.

Follow us!

National fishing travel site of Finland: www.fishinginfinland.fi


Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page