© Copyright: Bilder: Jouko Lehmuskallio.
All rights reserved.

Alpenazalee

Loiseleuria procumbens

  • Familie: Heidekrautgewächse – Ericaceae
  • Höhe: 5–10 cm.
  • Blüte: Blütenhülle fünfzählig, strahlig. Blumenkrone glockenartig, schwach 5-teilig, hellrot. Kelchblätter rötlich. 5 Staubblätter, Gynoeceum verwachsenblättrig. Kurzstielige Blüten einzeln oder in kleinen doldenartigen Blütenständen an der Spitze der Verzweigungen.
  • Blätter: Gegenständig. Fast sitzend, klein, überwinternd. Blattspreite verkehrt eiförmig – länglich, dick ledrig, auf der Unterseite weißzottig, auf der Oberseite dunkelgrün, an den Rändern breit zurückgerollt.
  • Frucht: Sich vierteilig an der Spitze öffnende Kapsel.
  • Standort: Trockene, lichte Fjällheiden, -felsen und -schotterflächen.
  • Blütezeit: Juni–Juli.

Die Familie der Heidekrautgewächse ist recht groß und zu ihr gehören hauptsächlich Zwergsträucher und Sträucher. Zusätzlich sind viele von ihnen Sumpf- oder Fjällpflanzen. Die zu den Heidekrautgewächsen gehörende Alpenazalee ist die einzige Vertreterin ihrer Gattung, so dass sie keine nahen Verwandten hat. Sie ist eine typische Trockenpflanze nährstoffarmer Fjälls. Vom Wuchs her dichter und reich verzweigter, halbkugelförmige Pflanzenbestände bildender Zwergstrauch. Die kräftige Hauptwurzel reicht weit ins Erdreich hinein und bleibt die gesamte Lebensdauer der Pflanze, d. h. etwa 50–60 Jahre lang, vital. Die Blütenknospen entwickeln sich im vorhergehenden Herbst vor Einbruch des Winters, so dass die Blüte im Frühjahr sofort nach der Schneeschmelze einsetzen kann. Für gewöhnlich überaus reichlich kleine, sternförmige Blüten.

Andere Arten derselben Familie

Follow us!



Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page