Lamprocapnos spectabilis Lamprocapnos spectabilis Lamprocapnos spectabilis

© Copyright: Bilder: Jouko Lehmuskallio.
All rights reserved.

Amerikanische Herzblume

Dicentra formosa

  • Familie: Mohngewächse – Papaveraceae
    (früher Erdrauchgewächse – Fumariaceae)
  • Wuchsform: Mehrjährige krautige Pflanze. Wurzelstock sich windend, kurz verzweigt.
  • Höhe: 20–40 cm. Stängel aufsteigend–aufrecht, recht stark verzweigt.
  • Blüte: Blumenkrone zweiseitig symmetrisch, hellrot, an der Spitze dunkelrot, 15–20 mm lang, schmal herzförmig. Vier Blütenblätter, von denen die zwei äußeren einander gleichen und am Grund verdickt sind. Zwei Kelchblätter. Sechs Staubblätter in zwei Büscheln, von denen in beiden ein ganzes und zwei halbe Staubblätter. Gynoeceum verwachsenblättrig, eine Narbe. Blütenstand 5–20-blütige nickende Doldentraube.
  • Blätter: Wechselständig als Grundrosette, langstielig. Blattspreite dreieckig, dreiteilig, Fiederblättchen unpaarig gefiedert, Fiederblättchen eingeschnitten – gezähnt.
  • Frucht: Längliche Kapsel.
  • Standort: Friedhöfe, Gärten, Brachland. Zierpflanze, manchmal Kulturflüchtling.
  • Blütezeit: Juli.

Die Amerikanische Herzblume wächst indigen in den schattigen Kiefern-, Riesenküstenmammut- und Riesenmammutbaumwäldern im westlichen Nordamerika, oft an Gebirgshängen und in Tälern. Aus der Natur kennt man zwei Unterarten, von denen die eine mit ihren zahlreichen veredelten Sorten auch in Finnland eine beliebte Gartenpflanze ist. Die Amerikanische Herzblume ist wegen ihres zarten Laubs ein guter Bodendecker für den Halbschatten – die schönen, farnartig eingeschnittenen Blätter wären schon für sich Grund genug, die Pflanze für den Garten anzuschaffen. Der hauptsächliche Grund für ihre Beliebtheit ist jedoch die reichliche, vom Hochsommer bis in den Herbst anhaltende Blüte. Die herzförmigen Blüten sehen wahrlich exotisch aus und an der Blüte ist die Pflanze leicht zu erkennen. Die Blüten bleiben auch bei den Bestäuberinsekten nicht unbemerkt, besonders nicht bei den Hummeln, und die Amerikanische Herzblume bringt auch unter finnischen Verhältnissen Samen hervor. Manchmal kommen sie aus dem Garten heraus und erstaunen dann den Blumenfreund. Der brüchige Wurzelstock kann bei Gartenarbeiten geteilt werden und mit Gartenabfällen zusammen in den Komposthaufen oder an den Waldrand gelangen.

Andere Arten derselben Familie

Follow us!



Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page