© Copyright: Bilder: Jouko Lehmuskallio.
All rights reserved.

Augentrost

Euphrasia spp.

  • Familie: Sommerwurzgewächse – Orobanchaceae
    (früher Braunwurzgewächse – Scrophulariaceae)
  • Wuchsform: Einjährige krautige Pflanze.
  • Höhe: 5–20 cm.
  • Blüte: Zweiseitig symmetrisch, klein. Die blaurot-weiße Blumenkrone ist zweilippig, kurzröhrig, dunkel gestreift. Die Oberlippe ist kürzer als die Unterlippe, zweiteilig. Die Unterlippe ist dreiteilig. Der Mittelteil ist an der Spitze eingebuchtet-zweiteilig, am Grund gelb gefleckt. Kelch glockenartig, vierteilig. Das zweizählige Gynoeceum ist verwachsenblättrig und hat einen Griffel. Vier Staubblätter.
  • Blätter: Gegenständig oder wechselständig (besonders die oberen Blätter), für gewöhnlich sitzend. Die Blattspreite ist leicht länglich, gezähnt.
  • Frucht: Flache Kapsel mit vielen Samen.
  • Standort: Straßen- und Wegränder, Höfe, Viehweiden, steinige Trockenwiesen, Anlegestellen, frische Heiden, gemähte Ufer.
  • Blütezeit: Juli–August.

Die Augentrost-Arten werden oft in mehrere Arten unterteilt, deren Abgrenzung teilweise problematisch ist. Besonders der Steife Augentrost (E. stricta) und der Hainaugentrost (E. nemorosa) stehen sich sehr nah. Linné verwendete ursprünglich für alle Augentrost-Arten den Namen Euphrasia officinalis. Die einjährigen Augentrost-Arten sind ehemalige Heilpflanzen.

Andere Arten derselben Familie

Follow us!



Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page