© Copyright: Bilder: Jouko Lehmuskallio.
All rights reserved.

Bachsteinbrech

Saxifraga aizoides

  • Familie: Steinbrechgewächse – Saxifragaceae
  • Höhe: 5–15 cm.
  • Blüte: Blütenhülle fünfzählig, strahlig, 8–15 mm breit. Getrennte Blütenblätter so lang wie der Kelch, hellgelb, oft rotgelb gepunktet, manchmal rotgelb oder purpurrot. Kelchblätter schmal, mit häutigem Rand und kahl. 10 Staubblätter, Staubbeutel rotgelb, Staubfäden gelb. Gynoeceum zweizählig. Blütenstand Doldentraube mit wenig Blüten.
  • Blätter: Wechselständig. Locker, 1–2 cm lang, gewöhnlich ganzrandig oder am Rand einige kleine Zähne und Härchen. Blattspreite linealisch oder nadelartig, stachlichspitzig.
  • Frucht: Zweiteilige Kapsel, 7 mm lang. Samen groß und flach.
  • Standort: Quellfluren, Fluss- und Bachläufe, Felsen mit Tropfwasser und Felsabstürze, Flachmoore mit dünner Torfschicht. Kalkliebend.
  • Blütezeit: Juni–August.

Die Steinbrechpflanzen (Saxifraga) sind eher niedrige, gewöhnlich mehrjährige krautige Pflanzen. Zur Gattung gehören mehr als 300 Arten, in der Hauptsache in den kalten Regionen und Gebirgen der nördlichen Erdhalbkugel. In Skandinavien wachsen fast 20 Steinbrecharten. Viele von ihnen sind seltene und anspruchsvolle Fjäll-, Fels- und Sumpfarten. Der Gattungsname Saxifraga ist lateinisch und bedeutet „Felsbrecher“.

Der dicht und matratzenartig wachsende Bachsteinbrech bevorzugt nasse Standorte und maritimes Klima. Er ist ein Steinbrech mit vielen Blüten, der große, flache, gut schwimmende, lange keimfähige Samen hat. Zusätzlich sind sie sehr verbreitungsfähig.

Andere Arten derselben Gattung
Andere Arten derselben Familie

Follow us!

Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page