© Copyright: Bilder: Jouko Lehmuskallio.
All rights reserved.

Behaarte Wicke

Vicia hirsuta

  • Familie: Schmetterlingsblütengewächse – Fabaceae (Leguminosae)
  • Höhe: 20–60 cm.
  • Blüte: Zweiseitig symmetrisch, 3–5 mm lang. Die schmetterlingsförmige Blumenkrone wird aus fünf bläulichvioletten und am Grund miteinander verwachsenen Blättern gebildet. Zuoberst die Fahne, seitlich die Flügel und zuunterst das aus zwei Blättern gebildete Schiffchen. Fünf miteinander verwachsene Kelchblätter. Das einblättrige Gynoeceum hat einen Griffel und eine Narbe. 10 Staubblätter, von denen neun an den Staubfäden miteinander verwachsen und eines einzeln ist. 2-5-blütige Traube.
  • Blätter: Wechselständig, kurzstielig. Die Blattspreite ist unpaarig gefiedert, 4-8-paarig, mit Ranke. Fiederblättchen linealisch, stumpf. Nebenblätter 2–4-zähnig.
  • Frucht: 6–10 mm lange behaarte Hülse mit zwei Samen.
  • Standort: Getreidefelder, Brachflächen, Dorffelsen.
  • Blütezeit: Juni-Oktober.

Die einjährige Behaarte Wicke ist in Finnland ein Archäophyt. Sie vermehrt sich über Samen, die sowohl im Frühjahr als auch im Herbst keimen können. Hinsichtlich der Qualität des Bodens am Standort ist die Behaarte Wicke sehr bescheiden. Am besten scheint sie jedoch auf leichten torfhaltigen Böden zu gedeihen. Lehmboden mag die Art nicht sehr.

Die Behaarte Wicke kann als in gewissem Maße kalkliebend eingestuft werden. Die Behaarte Wicke kam zusammen mit dem Getreideanbau nach Finnland. Von ihrer nahen Verwandten, der Viersamigen Wicke (V. tetrasperma) kann man die Behaarte Wicke mit Hilfe der Samenzahl in der Hülse unterscheiden. Bei der Behaarten Wicke sind es zwei Samen, bei der Viersamigen Wicke vier. Zusätzlich hat die Behaarte Wicke mehr Fiederblättchenpaare als die Viersamige Wicke.

Der Stängel der Behaarten Wicke ist kurzbehaart (hirsuta) und der der Viersamigen Wicke fast kahl. Die Viersamige Wicke ist eine Pflanze von Felsen, trockenen Wiesen und Brachflächen. Die Behaarte Wicke kommt auf abschüssigen Heiden und Trockenwiesen in der Nähe von Ansiedlungen und Feldern vor. Sie ist giftig.

Andere Arten derselben Gattung
Andere Arten derselben Familie

Follow us!

Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page