© Copyright: Bilder: Jouko Lehmuskallio.
All rights reserved.

Bergplatterbse

Lathyrus linifolius

  • Familie: Schmetterlingsblütengewächse – Fabaceae (Leguminosae)
  • Höhe: 15-30 cm.
  • Blüte: Zweiseitig symmetrisch, schmetterlingsartig, 10-16 mm lang. Fünf blaurote, zum Schluss blaue Blütenblätter, von denen zuoberst die Fahne, seitlich die Flügel, zuunterst das aus zwei Blütenblättern gebildete Schiffchen. Fünf miteinander verwachsene Kelchblätter. 10 Staubblätter. Gynoeceum einblättrig. Blütenstand 2-6-blütige Traube.
  • Blätter: Unpaarig gefiedert ohne Ranke, 2-4-paarig. Fiederblättchen länglich-lanzettlich, gestutzt. Die Nebenblätter sind groß. Die Blattstellung ist wechselständig.
  • Frucht: Kahle, rotbraune Hülse (25-45 mm lang).
  • Standort: Laubwälder, trockene, grasbewachsene Wälder, Gebüsche, Wegränder.
  • Blütezeit: Mai-Juni.

Die Bergplatterbse ist ein vom Stängel her herablaufendes, aufrecht wachsendes Schmetterlingsblütengewächs. Sie ähnelt vom Aussehen her der Sumpfplatterbse (L. palustris), aber die Standorte sind gänzlich verschieden. Die Bergplatterbse hat jedoch nicht wie die Sumpfplatterbse eine Ranke an der Spitze des Blattes. In Südwestfinnland ist die Pflanze eine indigene Art, aber woanders in Finnland ist sie ein Neophyt. An neue Standorte hat sie sich u. a. mit dem Verkehr verbreitet. Die Bergplatterbse ist giftig.

Andere Arten derselben Gattung
Andere Arten derselben Familie

Follow us!

Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page