© Copyright: Bilder: Jouko Lehmuskallio.
All rights reserved.

Blutroter Storchschnabel

Geranium sanguineum

  • Familie: Storchschnabelgewächse – Geraniaceae
  • Höhe: 20–50 cm.
  • Blüte: Strahlig, 30–40 mm breit. Fünf dunkel purpurrote getrennte, an der Spitze schwach eingebuchtete Blütenblätter. Fünf getrennte Kelchblätter. 10 Staubblätter. Das verwachsenblättrige Gynoeceum ist fünfzählig. Die Blüten sind gewöhnlich einzeln.
  • Blätter: Langstielig, handnervig, handförmig, dicklich und glänzend.
  • Frucht: Fünfteilige Spaltfrucht. Wenn die Spaltfrucht trocknet, rollt sich der lange, stachelartige Spitzenteil der Teilfrüchtchen ein und die Samen werden in die Umgebung geschleudert.
  • Standort: Steinige Abhänge, trockene Wiesen in Laubwäldern, sonnenbeschienene Felsen.
  • Blütezeit: Juni–Juli.

Der Blutrote Storchschnabel ist eine mehrjährige, schöne, großblütige Pflanze. Sein Stängel ist verzweigt und der Wurzelstock kräftig. In Finnland ist der Blutrote Storchschnabel am weitesten in den südwestlichen Schären, besonders auf Ǻland verbreitet. Die Pflanze gedeiht besonders an fruchtbaren Felshängen und Wiesenabhängen. Die Art ist kalkliebend.

Andere Arten derselben Gattung
Andere Arten derselben Familie

Follow us!

Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page