© Copyright: Bilder: Jouko Lehmuskallio.
All rights reserved.

Breitblättriges Laserkraut

Laserpitium latifolium

  • Familie: Doldengewächse – Apiaceae (Umbelliferae)
  • Wuchsform: Mehrjährige krautige Pflanze.
  • Höhe: 60-150 cm.
  • Blüte: Strahlig. Fünf weiße getrennte Blütenblätter. Spitze der Blütenblätter nach innen gerollt. Kelchblätter verkümmert. 5 Staubblätter. Gynoeceum zweizählig. Blütenstand (20-30 cm breit) ist eine Doppeldolde. Die Hüllblätter der Hauptdolde sind größer, die der Dolden zweiter Ordnung nadelartig und recht unscheinbar.
  • Blätter: Gestielt. Blattspreite dreieckig, doppelt dreifingrig. Fiederblättchen eiförmig-herzförmig, gezähnt. Blattgrund scheidenartig. Die Blattstellung ist wechselständig.
  • Frucht: Zweiteilige Spaltfrucht. Breit längliche Frucht (5-10 mm lang), auf dem Rücken abgeflacht. Hauptriefen flach, an den Nebenriefen sehr breiter Hautrand.
  • Standort: Wiesen in Laubwäldern und an Hängen, Laubwälder.
  • Blütezeit: Juli-August.

Das Breitblättrige Laserkraut ist eine mehrjährige, fast kahle Stängelpflanze. Es wächst auf trockenen, warmen Hangwiesen und –wäldern ganz im Südwesten Finnlands, hauptsächlich auf Ǻland. Es ist im Hinblick auf den Nährstoffgehalt des Bodens anspruchsvoll. Die Pflanze ist kalkliebend.

In der Wurzel des Breitblättrigen Laserkrauts finden sich aromatische Stoffe. Deretwegen wurde es früher als Medikament, offensichtlich besonders in der Tierbehandlung, verwendet. Kühe und Schafe mögen den Geschmack des Breitblättrigen Laserkrauts und fressen es gerne. Man nahm an, dass das Breitblättrige Laserkraut die Milchproduktion der Kühe steigert. Die Art ist regional bedroht.

Andere Arten derselben Familie

Follow us!



Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page