© Copyright: Bilder: Jouko Lehmuskallio.
All rights reserved.

Breitwegerich

Plantago major

  • Familie: Wegerichgewächse – Plantaginaceae
  • Wuchsform: Mehrjährige krautige Pflanze.
  • Höhe: 5–30 cm.
  • Blüte: Strahlig, klein. Die hautartige Blumenkrone wird aus vier am Grund miteinander verwachsenen Blättern gebildet. Die Lappen der Blumenkrone sind ca. 1 mm lang, an der Spitze stumpf. Vier grüne, ca. 2 mm lange, kahle, häutig berandete und am Grund verwachsene Kelchblätter. Das verwachsenblättrige Gynoeceum ist zweizählig. Ein Griffel. Vier ca. 2–3 mm aus der Blumenkrone herausragende Staubblätter. Die Staubbeutel der Staubblätter sind anfangs blaurot.
  • Blätter: In einer Grundrosette. Der Stiel ist 3–12 cm lang. Die Blattspreite ist eiförmig-länglich, am Grund gewöhnlich rundlich oder schwach herzförmig, parallelnervig (5-9 Nerven), ganzrandig, kahl oder jung spärlich behaart.
  • Frucht: Gräuliche, längliche, glatte Kapsel, die sich deckelartig öffnet.
  • Standort: Höfe, Wegränder, Felder, Rasenflächen u. a. offene, oft begangene Stellen, Ufer.
  • Blütezeit: Juli–September.

Den mehrjährigen Breitwegerich nennt man u. a. „Eisenblatt“ oder „Fußabdruck des weißen Mannes“. Letzteren Namen erhielt der Breitwegerich wegen seiner wirkungsvollen Verbreitungsart. Die aus den ährenartigen Blütenständen des Breitwegerichs entstehenden Samen sind nämlich klebrig und können daher über durchaus lange Strecken an Menschen oder Tiere angeheftet transportiert werden. Die Unterart ssp. intermedia an Lehm-, Schluff- und Sandufern ist in Finnland indigen. Die breiter blättrige Namensunterart ssp. major ist in Finnland ein Neophyt.

Andere Arten derselben Gattung
Andere Arten derselben Familie

Follow us!

Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page