© Copyright: Bilder: Jouko Lehmuskallio.
All rights reserved.

Bunter Hohlzahn

Galeopsis speciosa

  • Familie: Lippenblütengewächse – Lamiaceae (Labiatae)
  • Höhe: 20–80 cm.
  • Blüte: Zweiseitig symmetrisch. Die Blumenkrone ist hellgelb, zweilippig, behaart und 20–35 mm lang. Die Oberlippe ist gewölbt. Der Mittelteil der dreiteiligen Unterlippe ist blaurot, breit und nach unten gebogen. Die glockenartigen Blätter des fünfzähligen Kelches sind schmal, steif aufrecht, behaart und stachlichspitzig. Das Gynoeceum besteht aus zwei miteinander verwachsenen Fruchtblättern. Der Fruchtknoten ist vierteilig. Ein Griffel. Die Narbe ist zweiteilig. Vier an der Öffnung der Röhre der Blumenkrone angewachsene Staubblätter, von denen zwei kurz und zwei lang sind.
  • Blätter: Gegenständig, gestielt. Die Blattspreite ist eiförmig, am Ende spitz, am Rand groß- und spitz gezähnt, eng anliegend behaart.
  • Frucht: Vierteilige Spaltfrucht. Teilfrüchtchen länglich, flach, braun.
  • Standort: Anbauflächen, Brachland, Wegränder.
  • Blütezeit: Juli–September.

Der einjährige Bunte Hohlzahn ist in Finnland der Hohlzahn mit den größten Blüten. Er gedeiht als Unkrautpflanze besonders auf lehmigen Feldern, in Beeten und im Garten. Die langröhrigen Blüten sind an die Insektenbestäubung, besonders durch Hummeln angepasst. Die Spitzen der Kelchblätter sind stachlig und bleiben leicht z. B. an der Kleidung hängen. Gleichzeitig verbreiten sich die Früchte wirkungsvoll an neue Standorte. Der Kelch kann nach dem Trocknen die Samen auch in einige Entfernung von der Mutterpflanze schleudern.

Die Hohlzähne können auf Grund ihrer fiedernervigen Blätter von den Taubnesseln (Lamium spp.) unterschieden werden, deren Blattspreite handnervig ist. Auch der Blütenaufbau der Gattungen unterscheidet sich voneinander, da die Seitenteile der Unterlippe der Blumenkrone bei den Taubnesseln klein, mit dem Mittelteil vereint sind oder gänzlich fehlen.

Andere Arten derselben Gattung
Andere Arten derselben Familie

Follow us!

Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page