© Copyright: Bilder: Jouko Lehmuskallio.
All rights reserved.

Doldenwinterlieb

Chimaphila umbellata

  • Familie: Heidekrautgewächse – Ericaceae
    (früher Wintergrüngewächse – Pyrolaceae)
  • Höhe: 10-25 cm.
  • Blüte: Nickend, kugelartig. Blütenhülle 5-zählig, strahlig. Getrennte Blütenblätter hellrötlich. 8 oder 10 Staubblätter, verwachsenblättriges Gynoeceum. Blütenstand ist eine 2-5-blütige Dolde.
  • Blätter: Wechselständig. Überwinternd, kurzstielig. Blattspreite 3-5 cm lang, schmal verkehrt eiförmig, dunkelgrün, glänzend, Rand grob gezähnt.
  • Frucht: Aufrechte, fünfteilige Kapsel.
  • Standort: Trockenere und frische Nadelwälder.
  • Blütezeit: Juli.

Die Wintergrüngewächse sind mehrjährige krautige Pflanzen, selten Zwergsträucher. Zu den Winterliebgewächsen (Chimaphila) gehören zusätzlich zwei oder drei andere Arten der nördlichen Nadelwaldregion. Besondere Kennzeichen der Gattung sind u. a. der Wuchs als Zwergstrauch, das Fehlen der Grundrosette und der doldenartige Blütenstand.

Der Gattungsname Chimaphila kommt aus dem Griechischen und bedeutet „Winterfreund“. Das Doldenwinterlieb ist ursprünglich eine Pflanze des kontinentalen und wärmeren Klimas, das an sehr kargen und sauren Standorten nicht gedeiht. In Finnland ist es eine Art warmer südlicher Kiesabhänge.

Andere Arten derselben Familie

Follow us!



Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page