© Copyright: Bilder: Jouko Lehmuskallio.
All rights reserved.

Echte Goldrute

Solidago virgaurea

  • Familie: Asterngewächse – Asteraceae (Compositae)
  • Wuchsform: Mehrjährige krautige Pflanze, mit Wurzelstock.
  • Höhe: 30–100 cm.
  • Blüte: Die kleinen gelben Blüten bilden etwa 20-blütige Körbchen (1 cm), die wiederum Trauben bilden. Die Randblümchen der Körbchen sind zungenförmige Stempelblüten, die sich in der Mitte befindenden Scheibenblüten sind röhrenförmige, zweigeschlechtige Blüten. Das verwachsenblättrige Gynoeceum ist zweizählig. Fünf Staubblätter.
  • Blätter: Grundständige Blätter langstielig. Blattspreite länglich, am Grund schmal, wenig gesägt. Laubblätter wechselständig, fast sitzend.
  • Frucht: Behaarte Nuss mit federigen Härchen.
  • Standort: Heide- und Laubwälder, Halden, Trockenwiesen, Heiden, Wegränder, Felsen, Flachmoore.
  • Blütezeit: (Juni–)Juli–September.

Die Goldruten sind mehrjährige, recht große krautige Pflanzen mit Wurzelstock und festem Stängel. Es gibt ungefähr 100 Goldrutenarten. Fast alle Arten sind nordamerikanisch. Die in Finnland wachsende Art kommt aus Europa.

Die Echte Goldrute ist eine recht variierende, in Finnland weit verbreitete Waldpflanze. Die größten Vorkommen der Echten Goldrute findet man in frischen und laubwaldartigen Heidewäldern, obwohl sie an vielerlei Standorten, u. a. kargen Wäldern, vorkommt. Sie liebt auch Holzschlagflächen, weil sie von der Helligkeit profitiert. Die in Nordfinnland vorkommende Subspezies der Echten Goldrute, die Alpengoldrute (ssp. lapponica) ist kleiner als die südliche Subspezies.

Andere Arten derselben Gattung
Andere Arten derselben Familie

Follow us!



Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page