© Copyright: Bilder: Jouko Lehmuskallio.
All rights reserved.

Echte Sternmiere

Stellaria holostea

  • Familie: Nelkengewächse – Caryophyllaceae
  • Wuchsform: Mehrjährige krautige Pflanze.
  • Höhe: 20-30 cm.
  • Blüte: Strahlig, Durchmesser 15-25 mm. Fünf weiße Blütenblätter. Die Blütenblätter sind 8-12 mm lang, 1,5-2 Mal so lang wie die Kelchblätter und zweiteilig. Fünf getrennte Kelchblätter. 10 Staubblätter. Das Gynoeceum besteht aus drei miteinander verwachsenen Fruchtblättern. Blütenstand ist ein zweiästiges Dichasium.
  • Blätter: Sitzend, schmal eiförmig, nach außen zeigend, steif aufrecht und rau. Gewöhnlich 3-8 cm lang. Die Blattstellung ist gegenständig.
  • Frucht: Gelbgrüne, sich sechsteilig öffnende Kapsel.
  • Standort: Laubwälder, laubwaldartige Wälder, Waldränder und –lichtungen, Wiesen in Laubwäldern, Rasen in Parkanlagen.
  • Blütezeit: Mai-Juni.

Die Echte Sternmiere ist eine großblütige, mehrjährige Pflanze, deren aufrechter Stängel kahl und kantig ist. Ihre langen, steifen und nach außen zeigenden Blätter sind wegen ihrer kurzen Borsten rau und sie sind am Grund deutlich jeweils zu zweien miteinander verwachsen. Die Echte Sternmiere überwintert in Form von am Boden anliegender Triebe.

Mit dem Wachstum beginnt sie bereits Ende April. Im Mai-Juni blüht die Echte Sternmiere und im Juli fallen die reifen Samen ab. Oft sterben die Keimlinge jedoch ab. Die Echte Sternmiere erneuert sich am besten aus dem Wurzelstock oder über an der Erde verlaufende Triebe, aus denen sich die dichten Mattenvorkommen der Echten Sternmiere bilden. Die Echte Sternmiere gedeiht am besten in frischen und feuchten Hainböden und auf Wiesen in Laubwäldern, seltener in trockenen Laubwäldern oder frischen Heidewäldern. Die Echte Sternmiere ist eine regional bedrohte Art.

Andere Arten derselben Gattung
Andere Arten derselben Familie

Follow us!



Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page