© Copyright: Bilder: Jouko Lehmuskallio.
All rights reserved.

Europäische Trollblume

Trollius europaeus

  • Familie: Hahnenfußgewächse – Ranunculaceae
  • Höhe: 30-60 cm.
  • Blüte: Strahlig, kugelförmig, Durchmesser 2–4 cm. Die Blütenhülle ist nicht in Kelch und Blumenkrone getrennt, sondern alle Blütenblätter der Blüte sind leuchtendgelb. Viele Staubblätter und Fruchtblätter. Blüten einzeln.
  • Blätter: Grundständige Blätter langstielig, rundlich, gewöhnlich tief fünfteilig. Lappen noch mal gespalten oder grob gezähnt, kahl. Laubblätter sitzend oder kurzstielig, kleiner und schmaler geteilt als die grundständigen Blätter.
  • Frucht: Dunkelbraune Hülse mit vielen Samen.
  • Standort: Laubwälder, Laub- und Fichtenmoorwälder, Quellfluren, Überflutungsgebüsche, Heiden, Fjällwiesen und Schneegebiete. Auch als Zierpflanze und Kulturflüchtling.
  • Blütezeit: Mai–Juli.

Die Gattung der Trollblumen (Trollius) ist auf die gemäßigten und kühlen Teile der nördlichen Erdhalbkugel konzentriert. Die Europäische Trollblume ist besonders in Nordfinnland weit verbreitet und häufig. Ursprünglich ist sie eine anspruchsvolle Laubwald- und Fichtenmoorwaldart. In den schönsten Laubwäldern wächst sie zusammen mit dem Waldstorchschnabel. Die Europäische Trollblume profitierte vom menschlichen Einfluss und hat sich infolgedessen auf frische Wiesen verbreitet. Die Europäische Trollblume ist auch in der Birkenwald- und Fjällzone sehr verbreitet.

Ungeachtet ihres nördlichen Rufes gedeiht sie auch südlicher und ist stellenweise in Süd-Häme und Süd-Savo häufig. Die giftige Europäische Trollblume ist die Provinz-Blume der Provinz Lappland.

Andere Arten derselben Familie
Bäume und Sträucher aus derselben Familie

Follow us!



Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page