© Copyright: Bilder: Jouko Lehmuskallio.
All rights reserved.

Europäischer Meersenf

Cakile maritima

  • Familie: Kreuzblütengewächse – Brassicaceae (Cruciferae)
  • Wuchsform: Einjährige krautige Pflanze.
  • Höhe: 15–40 cm.
  • Blüte: Strahlig. In der blauroten oder fast weißen Blumenkrone befinden sich vier 6–10 mm lange Blätter. Die Blätter des vierzähligen Kelchs sind ca. 4 mm lang, an der Spitze rund, breit häutig berandet. Das verwachsenblättrige Gynoeceum ist zweizählig. Sechs Staubblätter.
  • Blätter: Wechselständig, kahl und locker. Die Blattspreite ist unpaarig gefiedert-fiederteilig und oft doppelt fiederspaltig. Die Fiederblättchen sind fast linealisch, lang, 1–2 mm breit.
  • Frucht: Durch eine Haut zweigeteilte Schote, die 1,5–2 cm lang, abgeflacht, zweiteilig und ungeöffnet ist und locker anliegende Wände hat. Der kantige Oberteil der Schote ist etwa doppelt so lang wie der untere Teil. An der Oberkante des unteren Teils befinden sich zwei herausstehende Lappen. Der nach außen zeigende Stiel der Schote ist ca. 7 mm lang.
    Der braune Samen ist kegelförmig.
  • Standort: Sandflächen am Meeresufer und Algenwälle.
  • Blütezeit: Juli–August.

Der Europäische Meersenf ist eine einjährige Salzpflanze. Das Verbreitungsgebiet der in Finnland wachsenden Unterart subsp. baltica erstreckt sich an der Ostsee von den Küsten Dänemarks bis etwas nach Norwegen.

Der Europäische Meersenf gehört zur Gruppe der Pionierpflanzen an finnischen Stränden. Er besetzt in der Schar der ersten Pflanzen neue, vegetationslose Sandwälle und Tangansammlungen. Das Wurzelwerk der Pflanze hält leicht vom Wind abzutragenden Boden an Ort und Stelle. Die Früchte des Europäischen Meersenfs können bis zu mehrere Wochen lang von den Meeresströmungen transportiert werden.

Andere Arten derselben Familie

Follow us!



Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page