Frühlingsscharbockskraut am Abend

© Copyright: Bilder: Jouko Lehmuskallio.
All rights reserved.

Frühlingsscharbockskraut

Ficaria verna

  • Familie: Hahnenfußgewächse – Ranunculaceae
  • Höhe: 10-20 cm.
  • Blüte: Strahlig, gewöhnlich 2-3 cm breit. Die Blumenkrone wird für gewöhnlich aus 9–12 gelben Blätter gebildet, die linealisch lanzettlich und rund und spitz zulaufend sind. Im Kelch befinden sich drei längliche und gelbliche Blätter. Blütenboden und -stiel kahl. Mehrere getrennte Fruchtblätter. Viele Staubblätter.
  • Blätter: Wechselständig, lang- und kahlstielig. Die Blattspreite ist am Grund herzförmig und breit eiförmig – dreieckig und am Rand gebuchtet, kahl und glänzend. In den Blattachseln befinden sich für gewöhnlich runde Zwiebelchen.
  • Frucht: Behaarte und kurzborstige Nuss.
  • Standort: Laubwälder an Flüssen und Bachläufen, Wiesen in Laubwäldern, Parkanlagen und Meeresufer. Auch Kulturflüchtling.
  • Blütezeit: (April-)Mai(-Juni).

Das Frühlingsscharbockskraut ist eine giftige, mehrjährige und Lehmböden bevorzugende Laubwaldpflanze. Wie sein finnischer Name besagt, hat er unterirdische Triebsprossen, mit deren Hilfe er sich vegetativ vermehrt. Auch die in den Blattachseln wachsenden Zwiebelchen helfen der Pflanze, sich in der Umgebung auszubreiten. In Finnland hat das Frühlingsscharbockskraut beinahe ganz die Fähigkeit, sich geschlechtlich zu vermehren, verloren. Es breitet sich jedoch relativ wirkungsvoll z. B. über Flutwasser mit Hilfe der o. g. vegetativen Vermehrungsorgane aus. Die so entstandenen Pflanzenbestände sind ein und derselbe Klon, d. h. vom Erbgut her identisch.

Die jungen, nach Nüssen schmeckenden Blätter des Frühlingsscharbockskrauts, volkstümlich Erdnuss genannt, wurden als Salat verwendet. Die Pflanze wurde früher in den Höfen von Bürgern, Pfarrhäusern und Landbesitzern angebaut und entwickelte sich zum Kennzeichen für ein Haus von Stand.

Andere Arten derselben Familie
Bäume und Sträucher aus derselben Familie

Follow us!



Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page