© Copyright: Bilder: Jouko Lehmuskallio.
All rights reserved.

Gemeiner Froschlöffel

Alisma plantago-aquatica

  • Familie: Froschlöffelgewächse – Alismataceae
  • Wuchsform: Mehrjährige krautige Pflanze. Wasserpflanze.
  • Höhe: 30–100 cm.
  • Blüte: Strahlig. Blütenhülle mit getrennten Blättern. Drei weiße-hellrote Blütenblätter. Drei grüne Kelchblätter, kürzer als die Blütenblätter. Viele Fruchtblätter. Sechs Staubblätter. Blütenstand kegelförmig, recht locker, aber vielblütig.
  • Blätter: Die meisten Blätter Luftblätter, aber in fließenden Wasser Schwimm- und Wasserblätter recht üblich. Luft- und Schwimmblätter langstielig. Blattspreite eiförmig, am Grund rund oder herzförmig, ganzrandig. An den Wasserblättern kann die Blattspreite fadenartig sein.
  • Frucht: Nuss.
  • Standort: Flaches Wasser in Seen, Flüssen und Brackwasserbuchten, besonders an beweideten nassen Ufern, in Gräben sowie Teichen.
  • Blütezeit: Juni–September.

Der Gemeine Froschlöffel beginnt im Juni zu blühen und setzt die Blüte den ganzen Sommer über fort. Die einzelnen Blüten sind allerdings sehr kurzlebig. Die Blüte öffnet sich gegen Mittag und vergeht bereits sechs Stunden später. Für die Bestäubung sorgen offensichtlich Zweiflügler (Diptera), die zur Blüte kommen, um den von zwölf Nektarien produzierten Nektar zu trinken. Die sich aus den Blüten entwickelnden Nüsse können mehrere Tage lang schwimmen und breiten sich so auch weiter entfernt aus.

Andere Arten derselben Familie

Follow us!



Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page