© Copyright: Bilder: Jouko Lehmuskallio.
All rights reserved.

Goldhahnenfuß

Ranunculus auricomus -Gruppe

  • Name auch: Gold-Hahnenfuß, Goldgelber Hahnenfuß, Goldschopf-Hahnenfuß, Goldhaar-Hahnenfuß
  • Familie: Hahnenfußgewächse – Ranunculaceae
  • Wuchsform: Mehrjährige krautige Pflanze.
  • Höhe: 30–50 cm.
  • Blüte: Gewöhnlich strahlig, 1–2 cm breit. Die gelbe Blumenkrone ist gewöhnlich fünfblättrig und unvollständig entwickelt. Die Blütenblätter sind oft untereinander verschieden groß. Im Kelch befinden sich fünf behaarte, ca. 5 mm lange Blätter. Mehrere getrennte Fruchtblätter. Viele Staubblätter.
  • Blätter: Wechselständig. Die grundständigen Blätter sind langstielig und für gewöhnlich kahl. Die Blattspreite ist 3-5-teilig und die Fiederblättchen eingeschnitten-gezähnt. Die Lappen der Laubblätter sind tief eingeschnitten, schmal linealisch und am Rand ungeteilt oder selten gezähnt.
  • Frucht: Dichtbehaarte und kurzborstige Nuss.
  • Standort: Feuchte und fruchtbare Wiesen, Feldränder, feuchte Laubwälder, Uferlaub- und Erlenwälder.
  • Blütezeit: Mai–Juni.

Der mehrjährige Goldhahnenfuß ist eine ausgesprochen formenreiche, lehmige Böden bevorzugende Pflanze. Er gehört zu den in Finnland indigenen Arten. Von den Goldhahnenfüßen gibt es hier ca. 200 apomiktische Unterarten (die Samen entwickeln sich ohne Befruchtung), weswegen die Pflanzenexemplare regional und auch örtlich sehr unterschiedlich aussehen können.

Oft entstehen in den Blüten der Arten weniger Blütenblätter als normal. Daher sieht die Blüte der Pflanze unscheinbarer aus als beispielsweise die des einige Wochen später blühenden Scharfen Hahnenfußes (Ranunculus acris). Zusätzlich zur unvollkommen entwickelten Blüte unterscheidet er sich vom Scharfen Hahnenfuß auch durch seine Blätter. Der Goldhahnenfuß ist wie viele andere Hahnenfüße auch giftig.

Andere Arten derselben Gattung
Andere Arten derselben Familie
Bäume und Sträucher aus derselben Familie

Follow us!



Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page