Dianthus barbatus Dianthus barbatus Dianthus barbatus

© Copyright: Bilder: Jouko Lehmuskallio.
All rights reserved.

Heidenelke

Dianthus deltoides

  • Familie: Nelkengewächse – Caryophyllaceae
  • Wuchsform: Mehrjährige krautige Pflanze.
  • Höhe: 10–30 cm.
  • Blüte: Strahlig, 1,5–2 cm breit. Die purpurrote, selten hellrote oder weiße Blumenkrone besteht aus fünf an der Spitze gezähnten Blättern. Der Kelch ist oft rötlich, röhrenförmig, fünfteilig, mit Außenhülle. Das verwachsenblättrige Gynoeceum hat zwei Griffel. Zehn Staubblätter. Langstielige Blüten einzeln.
  • Blätter: Gegenständig, sitzend. Die Blattspreite ist linealisch, fast nadelartig und fein gezähnt.
  • Frucht: Schmal längliche, grünliche Kapsel. Braune oder fast schwarze Samen mit dickem Rand.
  • Standort: Trockenwiesen, steinige Abhänge, abschüssige Wiesen, Wegränder, Straßenränder.
  • Blütezeit: Juni–August.

Die mehrjährige Heidenelke bildet locker polsterbildende Pflanzenbestände. Ihr aufrechter Wurzelstock ist recht kräftig. Die am Grund schlaffen und im oberen Teil steifen Stängel wachsen oft in Gruppen. Zusätzlich hat die Heidenelke die für Trockenpflanzen typischen schmalen Blätter. Trockene Wiesen mit flachem Grasbewuchs sind so für die Heidenelke die besten Standorte. An fruchtbaren Stellen scheint sich die Heidenelke an Steinen niederzulassen, wo sie besser gedeiht als größere Arten.

In Finnland gibt es sehr wenig Pflanzenarten, deren Blüten so rot sind wie die der Heidenelke. Als Bestäuber der Pflanze fungieren Tagfalter, da andere Insekten rote Farbtöne nicht erkennen können. Zusätzlich zu den Tagfaltern können auch Vögel rote Farben sehen.

Andere Arten derselben Gattung
Andere Arten derselben Familie

Follow us!

Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page