Slideshow

© Copyright: Bilder: Jouko Lehmuskallio, Per-Olof Wickman. All rights reserved.

Holunderknabenkraut

Dactylorhiza sambucina

  • Familie: Orchideengewächse – Orchidaceae
  • Wuchsform: Mehrjährige krautige Pflanze.
  • Höhe: 20-30 cm.
  • Blüte: Zweiseitig symmetrisch, gelb oder rot. Lippe groß, Grundteil gewöhnlich gefleckt. Sporn so lang wie der Fruchtknoten, breit, nach unten gebogen. Androeceum und Gynoeceum sind zur sog. Säule miteinander verwachsen, ein aktives Staubblatt, zwei Narben. Blütenstand dichte Traube.
  • Blätter: Schmal, lang, ganzrandig, sitzend, die unteren verkehrt eiförmig, die oberen linealisch-lanzettlich.
  • Frucht: Kapsel, Samen fein wie Staub.
  • Standort: Heiden und Wiesen in Laubwäldern. Benötigt Kalk.
  • Blütezeit: Mai-Juni.

Vom Holunderknabenkraut gibt es zwei Farbformen: eine rote und eine gelbe. Die rote Farbform ist die in der finnischen Population vorherrschende. Ab und an können unter den o. g. Farbformen auch Zwischenformen sein, deren Blüten verschiedene Orangefarbtöne tragen. Die Vererbung der Farben ist zurzeit noch nicht erforscht. Die Bestäubung des Holunderknabenkrauts erledigen Hummeln, die von den farbenfrohen Blütenständen angelockt werden. Der Besuch der Blüten ist jedoch aus Sicht der Hummeln umsonst, da die nektarlosen Blüten den Bestäuber in keinster Weise entlohnen.

Die Art blüht sehr früh; auf Ǻland zieren ihre Blütenstände schon Ende Mai Wiesen in Laubwäldern. Auf Ǻland ist es verboten, die Pflanze mitsamt Wurzeln auszugraben, woanders in Finnland ist die Art komplett geschützt.

Andere Arten derselben Gattung
Andere Arten derselben Familie

Follow us!

Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page