© Copyright: Bilder: Jouko Lehmuskallio.
All rights reserved.

Klebriges Kreuzkraut

Senecio viscosus

  • Familie: Asterngewächse – Asteraceae (Compositae)
  • Wuchsform: Einjährige krautige Pflanze.
  • Höhe: 20–50 cm.
  • Blüte: Leuchtendgelbe zungenförmige Randblümchen und röhrenförmige Scheibenblüten bilden das Körbchen. 5 Staubblätter. Das verwachsenblättrige Gynoeceum ist zweizählig. Deckblätter lanzettlich, innere Deckblätter dreieckig. Körbchen 6–10 mm breit. Körbchen als Doldentraube.
  • Blätter: Überall klebrig drüsig behaart. Untere Blätter kurzstielig, obere sitzend, aber nicht stängelumfassend, verkehrt eiförmig, fiederteilig, Lappen zähnig. Blätter wechselständig.
  • Frucht: Braune, kahle, zylindrische, geriefte Nuss mit Pappus.
  • Standort: Schienen, Wegränder, Sandgruben, Brachland, Sandstrände, Felsen, Felder.
  • Blütezeit: Juli–September.

Das Klebrige Kreuzkraut ist eine einjährige, unverzweigte oder am Oberteil des Stängels verzweigte Pflanze. Es ist leicht anhand seiner Klebrigkeit zu erkennen. Oft bleiben am Stängel der Pflanze Sand und Schmutz sowie ihre eigenen Nüsse kleben. Das Klebrige Kreuzkraut hat sich Ende des 19.

Jahrhunderts nach Finnland ausgebreitet und ist allmählich entlang der Schienen- und Straßenwege von den Häfen Südfinnlands ins Binnenland und nach Nordfinnland gewandert. Das Klebrige Kreuzkraut hat sich sowohl als Nachbar des Waldkreuzkrautes (S. sylvaticus) auf Felsen als auch als Unkraut auf Feldern angepasst. Das Klebrige Kreuzkraut ist giftig.

Andere Arten derselben Gattung
Andere Arten derselben Familie

Follow us!



Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page