Muscari armeniacum Muscari armeniacum Muscari armeniacum Muscari neglectum Muscari neglectum Muscari neglectum

© Copyright: Bilder: Jouko Lehmuskallio.
All rights reserved.

Kleine Traubenhyazinthe

Muscari botryoides

  • Familie: Spargelgewächse – Asparagaceae
    (früher Hyazinthengewächse – Hyacinthaceae)
  • Wuchsform: Mehrjährige krautige Pflanze. Zwiebeln mit graubrauner Haut.
  • Höhe: 8–20 cm. Stängel kantig oder flach, blattloser Blütenstiel.
  • Blüte: Blütenhülle kugelförmig krugförmig, leuchtendblau-dunkelblau (manchmal weiß), 2,5–5 mm lang, verwachsenblättrig, mit enger Öffnung, schwach sechsteilig, Lappen dreieckig, zurückgerollt, weiß. 6 Staubblätter, Staubfäden breit, flach. Gynoeceum verwachsenblättrig, ein Griffel, drei Narben. Blütenstand dichte, im Zuge der Blüte länger werdende und lockerere Zweigtraube, Blüten nickend, oberste kleiner als die anderen, steril.
  • Blätter: Als Grundrosette, 2–3 Stück, steif, aufrecht. Blattspreite linealisch – umgekehrt eiförmig, Schiffchen an der Spitze, flach, parallelnervig, ganzrandig.
  • Frucht: Runde, dreikantige, 4–6 mm lange Kapsel.
  • Standort: Höfe, Parkanlagen, Gärten, Brachland, Mülldeponien, Wegränder, Laubwälder. Zierpflanze, manchmal ausgewildert.
  • Blütezeit: Mai–Juni.

Die Gattung der Traubenhyazinthen stammt aus dem östlichen Mittelmeerraum, dessen Pflanzenwelt außergewöhnlich formenreich ist. Der Kreuzungspunkt dreier Kontinente, vier Klimatypen und einer botanischgeografischen Region hat die Verhältnisse für die Entwicklung eines außergewöhnlich reichlichen Artenbestandes geschaffen. Viele Mitglieder der Gattung der Traubenhyazinthen werden als Zierpflanzen gehalten, einige abgehärtetere kommen sogar mit dem finnischen Klima zurecht. Sie kommen auch mit den recht kargen Bedingungen im Blumenbeet und ohne Pflege klar. Die Zwiebeln können sich über Gartenabfall verbreiten oder über den Erdballen einer weggeworfenen Topfpflanze.

Die Traubenhyazinthen blühen zeitig im Frühjahr zusammen mit den Blausternen und den Krokussen. Der witzig aussehende Blütenstand der Kleinen Traubenhyazinthe wird aus kleinen, kugelförmig krugförmigen Blüten gebildet, von denen die Gattung ihren Namen erhalten hat. Bei den Traubenhyazinthen befinden sich an der Spitze der Blütentraube sterile Blüten, deren einziger Zweck es ist, die Aufmerksamkeit der Bestäuber zu erregen. Wenn die Bienen die Pflanze bemerkt haben, finden sie weiter unten an der Traube die fruchtbaren Blüten mit dem Nektar. In Finnland vermehrt sich die Kleine Traubenhyazinthe jedoch nicht über Samen, sondern ausschließlich über Zwiebeln. Neben der Kleinen Traubenhyazinthe pflanzt man in Finnland zusätzlich u. a. die Armenische Traubenhyazinthe (M. armeniacum), deren Blüten länglich sind und deren Blumenkronenblätter nach außen zeigen.

Andere Arten derselben Familie

Follow us!



Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page