© Copyright: Bilder: Jouko Lehmuskallio.
All rights reserved.

Kleiner Klappertopf

Rhinanthus minor

  • Familie: Sommerwurzgewächse – Orobanchaceae
    (früher Braunwurzgewächse – Scrophulariaceae)
  • Höhe: 20–40 cm.
  • Blüte: Zweiseitig symmetrisch, 13–15 mm lang. Blumenkrone dunkelgelb, lang- und geraderöhrig, zweilippig. In der gebogenen Oberlippe zwei blaurote kurze, höchstens 1 mm lange Zähne. Griffel des Gynoeceums verbleibt in deren Innerem. Unterlippe dreiteilig. Vier miteinander verwachsene Kelchblätter. Der Kelch ist 10–12 mm lang, dunkel, dick und an den Seiten flach. Deckblätter der Blüten eiförmig, bräunlichgrün. Das verwachsenblättrige Gynoeceum ist zweizählig. Vier Staubblätter. Blüten in kleinen ährenartigen Blütenständen an der Spitze des Stängels.
  • Blätter: Gegenständig, sitzend. Der einjährige Kleine Klappertopf ist ein unverzweigter oder wenig verzweigter und fast kahler Halbschmarotzer. Er saugt Nahrung aus den Wurzeln benachbarter Pflanzen. Von der Farbe her ist der Kleine Klappertopf bräunlich grün, schmal eiförmig – schmal länglich, am Rand schwach und stumpf gezähnt. In den mittleren Blättern gewöhnlich höchstens 10 Nervpaare.
  • Frucht: Braune, flache Kapsel, ca. 7 mm, im Innern des Kelchs.
  • Standort: Weg- und Feldränder, Trockenwiesen, abschüssige Wiesen, Viehweiden
  • Blütezeit: Juni–Juli.

Der einjährige Kleine Klappertopf ist ein unverzweigter oder wenig verzweigter und fast kahler Halbschmarotzer. Er saugt Nahrung aus den Wurzeln benachbarter Pflanzen. Von der Farbe her ist der Kleine Klappertopf bräunlich grün.

In Finnland gibt es zwei Unterarten des Kleinen Klappertopfes. Die Unterart ssp. minus unterscheidet sich von der sehr ähnlichen Unterart ssp. groenlandicus am meisten auf Grund der Blätter. Die Unterart ssp. minus ist in Finnland ein Archäophyt, der auf Trockenwiesen, Weiden und an Wegrändern Standorte gefunden hat. Die Unterart ssp. groenlandicus könnte in Enontekiö in Lappland indigen sein.

Den Kleinen Klappertopf kann man vom Großen Klappertopf (R. serotinus) mit Hilfe der Blüten unterscheiden. Die Röhre der Blumenkrone beim Großen Klappertopf ist nach oben gebogen und die Zähne der Oberlippe sind 1,5 mm lang und der Griffel des Gynoeceums bleibt innerhalb der Oberlippe.

Andere Arten derselben Gattung
Andere Arten derselben Familie

Follow us!

Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page