© Copyright: Bilder: Jouko Lehmuskallio.
All rights reserved.

Kohlgänsedistel

Sonchus oleraceus

  • Familie: Korbblütengewächse – Cichoriaceae (Compositae)
  • Wuchsform: Einjährige krautige Pflanze.
  • Höhe: 40–80 cm.
  • Blüte: Das von den Deckblättern geschützte strahlige, 2–2,5 cm breite, Körbchen besteht aus zahlreichen Zungenblüten. Die hellgelbe Blumenkrone ist verwachsenblättrig, an der Spitze zungenförmig und fünfzähnig. Kelch zu unverzweigten oder nur schwach verzweigten kurzen Härchen umgebildet. Das zweizählige Gynoeceum ist verwachsenblättrig und hat einen Griffel und zwei Narben. Fünf Staubblätter, die Staubbeutel sind miteinander zu einer Röhre um den Griffel herum verwachsen.
  • Blätter: Wechselständig, dünn, matt, auf der Unterseite blaugrau, kahl. Die Stiele der grundständigen Blätter sind gekielt, mit schmalem Rand, Rand spärlich stachlich-gezähnt. Die Blattspreite ist fiederspaltig, am Rand stumpf gezähnt und mit kleinen Stacheln oder ohne Stacheln. Endblättchen groß, dreieckig. Die seitlichen Fiederblättchen schmal, in Richtung des Blattnervs gebogen. Die Basallappen der sitzenden Laubblätter umgeben den Stängel.
  • Frucht: Braune, flache, in Längsrichtung geriefte Nuss, an deren Spitze unverzweigte oder nur schwach verzweigte, ca. 8 mm lange Härchen.
  • Standort: Gärten, Anbauflächen, in der Nähe von Ansiedlungen.
  • Blütezeit: Juli–September.

Die einjährige Kohlgänsedistel ist ein Milchsaft enthaltendes Korbblütengewächs. Die grünen Deckblätter, die das Körbchen von außen umhüllen (höchstens 35 Stück), überlappen sich in drei Wirteln. Die Kohlgänsedistel wächst an denselben Standorten wie die ihr ähnliche Art, die Raue Gänsedistel (S. asper). Die Arten können auf Grund der gezähnten (nur selten gefiederten) Blattspreiten der Rauen Gänsedistel unterschieden werden.

Von der Kohlgänsedistel gibt es in Finnland zwei Varietäten. Die in Finnland vorherrschende Varietät ist oleraceus. Das Endblättchen der Blattspreite bei der Varietät lacerus ist nicht größer als die seitlichen Fiederblättchen. Die Kohlgänsedistel eignet sich gut als Futter für Haustiere. Die Pflanze wurde früher auch zur Herstellung von Heilmitteln verwendet.

Andere Arten derselben Gattung
Andere Arten derselben Familie

Follow us!

Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page