© Copyright: Bilder: Jouko Lehmuskallio.
All rights reserved.

Liegendes Mastkraut

Sagina procumbens

  • Familie: Nelkengewächse – Caryophyllaceae
  • Wuchsform: Mehrjährige krautige Pflanze.
  • Höhe: 3–8 cm.
  • Blüte: Strahlig, ca. 2 mm breit. Der grüne Kelch ist vier- oder fünfzählig. Die weiße oder rötliche Blumenkrone fehlt oft oder ist verkümmert. Gynoeceum verwachsenblättrig. Vier bis fünf Griffel. Vier oder manchmal fünf Staubblätter.
  • Blätter: Gegenständig, sitzend und am Grund verwachsen. Die Blattspreite ist fadenartig, kurzborstig und kahl.
  • Frucht: Fast runde, gelbgraue, sich vierteilig öffnende Kapsel.
  • Standort: Wegränder, Gräben und Wegränder von Anbauflächen, Höfe, Straßen und Ufer.
  • Blütezeit: Juni–September.

Das Liegende Mastkraut kennt man in Finnland auch unter dem Namen „stumpfes Mastkraut“. Seine Blumenkrone ist oft klein verkümmert oder fehlt ganz. Das Artepitheton procumbens bedeutet „entlang der Erde liegend“. Die Bezeichnung schildert das Wachstum gut.

Das Liegende Mastkraut bildet oft umfangreiche Polster als Folge der reichlichen vegetativen Vermehrung. Aus der polsterbildenden mehrjährigen Grundrosette wachsen am Boden anliegende und wurzelnde Seitentriebe. In Finnland waren indigene Standorte möglicherweise nasse Stellen an Felsen, Uferfelsen und die Sandstrände an Seen. Die Exemplare der Pflanze können sehr unterschiedlich aussehen, da neben dem Vorhandensein oder Fehlen der Blumenkrone die Anzahl der Kelchblätter variiert.

Andere Arten derselben Gattung
Andere Arten derselben Familie

Follow us!



Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page