© Copyright: Bilder: Jouko Lehmuskallio.
All rights reserved.

Nesselblättrige Glockenblume

Campanula trachelium

  • Familie: Glockenblumengewächse – Campanulaceae
  • Wuchsform: Mehrjährige krautige Pflanze.
  • Höhe: 40–100 cm.
  • Blüte: Blumenkrone glockenartig, anfangs aufrecht, zum Schluss etwas nickend, 25–45 mm lang. Fünf blaurote miteinander verwachsene Blütenblätter. Kelch 5-blättrig. 5 Staubblätter. Das Gynoeceum besteht aus drei miteinander verwachsenen Blättern. Blütenstand Zweigtraube aus 1-4-blütigen Dichasien.
  • Blätter: Untere langstielig, herzförmig-eiförmig, obere sitzend, eiförmig – eiförmig lanzettlich, doppelt spitz gesägt. Stiel gewöhnlich höchstens schmal herablaufend. Blattstellung wechselständig.
  • Frucht: Nickende, sich am Grund öffnende Kapsel.
  • Standort: Laubwälder, Gebüsche, Haselwälder, Wiesen in Laubwäldern.
  • Blütezeit: Juli-August.

Die Nesselblättrige Glockenblume ist eine unverzweigte, am aufrechten Stängel scharfkantige und oft rötliche Glockenblume. Ihre Blätter sind doppelt spitz gesägt und ähneln den Blättern der Großen Brennnessel. Daher kommt ihr Name Nesselblättrige Glockenblume.

Die Nesselblättrige Glockenblume ist eine indigene Pflanze in kalkhaltigen Haselwäldchen und haselbeherrschten Mischwäldern auf Ǻland und in den südwestlichen Schären. Sie benötigt nährstoffreichen, humushaltigen und tiefgründigen Boden um zu wachsen. Die Nesselblättrige Glockenblume wird manchmal auch als Zierpflanze gezogen und ein Teil der Bestände stammt offensichtlich aus dem Anbau.

Andere Arten derselben Gattung
Andere Arten derselben Familie

Follow us!



Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page