© Copyright: Bilder: Jouko Lehmuskallio.
All rights reserved.

Norwegisches Fingerkraut

Potentilla norvegica

  • Familie: Rosengewächse – Rosaceae
  • Höhe: 20-50 cm.
  • Blüte: Strahlig. Die gelbe Blumenkrone wird aus fünf Blättern gebildet, die 4-5 mm lang, so lang wie der Kelch oder kürzer und für gewöhnlich an der Spitze schwach eingekerbt sind. Die Blätter des fünfzähligen Kelchs sind dreieckig, länger als breit, anfangs ca. 5 mm und in der Fruchtphase ca. 7 mm lang. Die inneren Kelchblätter sind schmal und fast so lang wie die Kelchblätter. Viele getrennte Fruchtblätter. 20 Staubblätter.
  • Blätter: Wechselständig. Die Nebenblätter der lang- und behaart stieligen grundständigen Blätter sind schmal, am Ende spitz. Die Nebenblätter der oberen Laubblätter sind länglich, länger als der Blattstiel. Alle Blätter sind für gewöhnlich dreifingrig gefiedert (das Endblättchen kann dreiteilig sein), manchmal fünffach unpaarig gefiedert. Die Fiederblättchen sind länglich-lanzettlich, beidseitig grün, am Rand grob gezähnt.
  • Frucht: Rundliche, hellbraune, glatte und matte Nuss.
  • Standort: Anbauflächen, Wegränder, Brachland, manchmal Ufer. In Lappland Schutthalden.
  • Blütezeit: Juni–September.

Das Norwegische Fingerkraut ist ein einjähriges, überwinterndes, d. h. winterannuelles oder mehrjähriges, aber kurzlebiges Unkraut. Die mit Hilfe der Grundrosette überwinterten Exemplare sind deutlich stämmiger und verzweigter als die sog. sommerannuellen Exemplare.

Das Norwegische Fingerkraut gedeiht für gewöhnlich als Unkraut gut im Umkreis des Menschen. In Lappland bei Inari hat man jedoch Vorkommen gefunden, die möglicherweise auf ein indigenes Vorkommen der Pflanze dort hinweisen. Von der Art, wie das Norwegische Fingerkraut nach Lappland kam, gibt es mehrere unterschiedliche Interpretationen. Die Einen glauben, dass die Pflanze während der Warmzeit nach der letzten Eiszeit aus Sibirien an diese indigenen Standorte gekommen ist. Nach Meinung der Anderen ist die Pflanze durch die Hilfe von Fernverbreitern z. B. Vögeln von den Kulturstandorten an Felswände gelangt.

Andere Arten derselben Gattung
Andere Arten derselben Familie
Bäume und Sträucher aus derselben Familie

Follow us!



Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page