© Copyright: Bilder: Jouko Lehmuskallio.
All rights reserved.

Pastinak

Pastinaca sativa

  • Familie: Doldengewächse – Apiaceae (Umbelliferae)
  • Wuchsform: Zweijährige krautige Pflanze.
  • Höhe: 40–130 cm.
  • Blüte: Strahlig. Fünf gelbe getrennte Blütenblätter. Spitze der Blütenblätter nach innen gerollt. Keine Kelchblätter. Fünf Staubblätter. Gynoeceum zweiblättrig. Blütenstand ist eine Doppeldolde. Dolden erster und zweiter Ordnung sind ohne Hülle.
  • Blätter: Gestielt. Blattspreite länglich, gewöhnlich unpaarig gefiedert. Die Fiederblättchen (3–5 cm lang) sind eiförmig und gesägt. Das Endblättchen ist dreiteilig. Blattgrund scheidenartig. Die Blattstellung ist wechselständig.
  • Frucht: Zweiteilige Spaltfrucht. Die breitlängliche Frucht ist auf dem Rücken flach, die Randriefen tragen einen Hautrand.
  • Standort: Im Randgebiet von Gärten und Höfen, Straßen- und Schienenränder oder Ballastabladestellen.
  • Blütezeit: Juli–August.

Der Pastinak ist eine zweijährige Wurzel- und Gemüsepflanze. Er ist eine in Finnland früher viel angebaute Nutzpflanze. Die Art hat sich in Finnland etabliert und man hält sie für eine Folgerart der sog. alten Kultur. Der Pastinak wächst u. a. im Umfeld von alten Gutshöfen und Pfarrhäusern.

Der von den beiden Unterarten spärlich behaarte, eigentliche Pastinak (ssp. sativa) ist ein verbreiteterer Kulturflüchtling als der auf Ballastabladestellen vorkommende graubehaarte Zottige Pastinak (ssp. sylvestris).

Andere Arten derselben Familie

Follow us!



Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page