Myosotis laxa ssp. baltica Myosotis laxa ssp. baltica Myosotis laxa ssp. baltica

© Copyright: Bilder: Jouko Lehmuskallio.
All rights reserved.

Rasenvergissmeinnicht

Myosotis laxa

  • Familie: Raublattgewächse – Boraginaceae
  • Höhe: 10–40 cm.
  • Blüte: Blütenhülle klein, 5-zählig, strahlig. Blumenkrone fast verwachsenblättrig mit kurzer Kronröhre und flachen Kronblattzipfeln, hellblau. Kelch glockenartig, anliegend behaart, Lappen schmal dreieckig. 5 Staubblätter, verwachsenblättriges 2-zähliges Gynoeceum. Blütenstand Wickel.
  • Blätter: Wechselständig. Grundständige Blätter kurzstielig, Stiele herablaufend. Blattspreite ungeteilt, schmal länglich – schmal verkehrt eiförmig, an der Spitze abgerundet. Laubblätter fast sitzend, manchmal am Ende spitz. Alle Blätter auf der Unterseite fast kahl, auf der Oberseite borstig behaart.
  • Frucht: Vierteilige Spaltfrucht. Teilfrüchtchen etwas flach, spitzig, braun, glänzend.
  • Standort: Ufer, Gräben, feuchte Wiesen. Manchmal als Wasserpflanze in Flüssen.
  • Blütezeit: Juni–August.

Die Vergissmeinnichte (Myosotis spp.) sind flache, behaarte krautige Pflanzen. Sie haben einen Wickel als Blütenstand und eine himmelblaue Blumenkrone. Zusätzliche Merkmale der Vergissmeinnicht-Gattung sind u. a. die Blütenstände ohne Hochblätter und die kahlen, glatten Teilfrüchtchen. Es gibt 50 Vergissmeinnicht-Arten (10 in Finnland). Der Gattungsname Myosotis ist griechisch und bedeutet „Mauseohr“. Die Bezeichnung stammt von den behaarten, an der Spitze runden Blättern.

Das Rasenvergissmeinnicht ist für gewöhnlich zweijährig und aufrecht wachsend. Es gedeiht an Standorten, an denen die Pflanzendecke aufgebrochen wurde. Es bevorzugt auch stickstoffhaltige, an Stränden verrottende Pflanzenansammlungen.

Das Rasenvergissmeinnicht wird manchmal mit dem Sumpfvergissmeinnicht (M. scorpioides) verwechselt. Beim Rasenvergissmeinnicht fehlt jedoch der Wurzelstock, seine Blüte ist klein, der Stängel walzenförmig und die Haare sind aufrecht, am Stängel anliegend. Als Unterart des Rasenvergissmeinnichts wurde die einjährige, schlaff und mit langen Knotenabständen wachsende Unterart ssp. baltica, die in Finnland auf Ǻland und zusätzlich in den Schären der Provinz Varsinais-Suomi wächst, identifiziert. Diese Unterart wächst für gewöhnlich auf Wiesen und Felsen am Meeresufer.

Andere Arten derselben Gattung
Andere Arten derselben Familie

Follow us!



Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page