© Copyright: Bilder: Jouko Lehmuskallio.
All rights reserved.

Rauschbeere

Vaccinium uliginosum

  • Familie: Heidekrautgewächse – Ericaceae
  • Höhe: 15-70 cm.
  • Blüte: Krugförmig, 4–6 mm lang. Die Spitze der weißen oder rötlichen Blumenkrone ist vier- oder fünfteilig. Das Gynoeceum ist verwachsenblättrig und hat einen Griffel. Vier oder acht Staubblätter. Die nickenden Blüten bilden eine 1-3-blütige Zweigtraube.
  • Blätter: Wechselständig, im Winter abfallend, blaugrün, mit deutlich hervortretenden Nerven auf der Unterseite und glanzlos. Die Blattspreite ist verkehrt eiförmig, ganzrandig.
  • Frucht: Kugelförmig-eiförmige, oft etwas kantige, graublaue, an der Oberfläche matte und saftige Beere.
  • Standort: Kiefernbruchwälder, Hochmoore, Flachmoore. In Nordfinnland auch Heidewälder und in Lappland Fjällheiden.
  • Blütezeit: Mai–Juni.

Die zur Gattung der Heidelbeere gehörende Rauschbeere ist ein langlebiger Zwergstrauch. Sie kann fast hundert Jahre alt werden. Die Rauschbeere ist eine von Insekten bestäubte Pflanze, deren stark duftende Blüten besonders Nektarsauger anziehen. Die Beere ist saftig und vom Geschmack her mild. Wirtschaftlich ist die Beere von geringer Bedeutung. Die Herbstfärbung der Rauschbeere hat sehr schöne blaurote, orangefarbene, gelbe und rote Farbtöne.

Andere Arten derselben Gattung
Andere Arten derselben Familie

Follow us!

Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page