© Copyright: Bilder: Jouko Lehmuskallio.
All rights reserved.

Ruprechts-Storchschnabel

Geranium robertianum

  • Name auch: Ruprechtskraut, Stinkender Storchschnabel
  • Familie: Storchschnabelgewächse – Geraniaceae
  • Höhe: 15–40 cm.
  • Blüte: Strahlig. 5 dunkel rosenrote, 8–12 mm lang, helladrige, an der Spitze runde, am Grund lange Blütenblätter. Fünf getrennte, stachlichspitzige Kelchblätter. 0 Staubblätter. Das verwachsenblättrige Gynoeceum ist fünfzählig. Blüten gewöhnlich paarweise.
  • Blätter: Langstielig, handnervig und dreifingrig. Endblättchen langstielig.
  • Frucht: Fünfteilige Spaltfrucht. Wenn die Spaltfrucht trocknet, rollt sich der lange, stachelartige Spitzenteil der Teilfrüchtchen ein und die Samen werden in die Umgebung geschleudert.
  • Standort: Moosige Steine im Laubwald, Findlinge, Felsen, Uferlaubwälder.
  • Blütezeit: Juni–September.

Der Ruprechts-Storchschnabel ist eine 1- oder 2-jährige, stark verzweigte und von der Farbe her manchmal etwas rötliche Pflanze. Er weist einen typischen, besonders bei Berührung haftenden, unangenehmen Geruch auf. Meistens trifft man den Ruprechts-Storchschnabel an schattigen Felsen und Findlingen in Laubwäldern an. Die Art ist regional bedroht.

Andere Arten derselben Gattung
Andere Arten derselben Familie

Follow us!



Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page