Ssp. borealis var. pumilus

© Copyright: Bilder: Jouko Lehmuskallio.
All rights reserved.

Scharfer Hahnenfuß

Ranunculus acris

  • Familie: Hahnenfußgewächse – Ranunculaceae
  • Höhe: 30–60 cm.
  • Blüte: Strahlig, 15–25 mm breit. Die goldgelbe Blumenkrone wird gewöhnlich aus fünf Blättern, die am Grund einen Nektarbeutel haben, gebildet. Fünf behaarte und an der Blumenkrone anliegende Kelchblätter. Viele getrennte Staubblätter und Fruchtblätter. Lockerer, Dichasium-artiger Blütenstand vielblütig.
  • Blätter: Grundständige Blätter langstielig. Blattspreite rundlich, 3-5-fingrig. Fiederblättchen sitzend und tief eingeschnitten. Lappen am Ende spitz. Laubblätter fast sitzend und dreiteilig. Lappen am Rand ganzrandig – unregelmäßig grob gezähnt.
  • Frucht: Kahle und an den Spitzen stachlige Nuss.
  • Standort: Wiesen, Wegränder, Wegränder, Höfe, junge Wälder, Laubwälder, Fichtenmoorwälder.
  • Blütezeit: Juni–September.

Der Scharfe Hahnenfuß gehört zu den in Finnland indigenen Arten. Er entwickelt im ersten Jahr oft nur eine Grundrosette und eine Schar vereinzelter Wurzeln. Erst in der nächsten Wachstumsperiode bilden sich die Blütentriebe. Die Art bevorzugt als Nährboden organische Moränenböden. Weidende Kühe lassen den Scharfen Hahnenfuß wegen seiner Giftigkeit oft stehen.

Die Art ist auch für den Menschen ungesund. Die Einteilung der Unterarten des formenreichen Scharfen Hahnenfußes ist noch unbestätigt und besonders in Nordfinnland ist die Taxonomie der Art lückenhaft geklärt. Der Scharfe Hahnenfuß ist jedoch eine der beliebtesten Beispielpflanzen in naturwissenschaftlichen Lehrbüchern, da viele Strukturprinzipien der Pflanzen an ihm deutlich zu erkennen sind.

Andere Arten derselben Gattung
Andere Arten derselben Familie
Bäume und Sträucher aus derselben Familie

Follow us!



Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page