© Copyright: Bilder: Jouko Lehmuskallio.
All rights reserved.

Schwedenklee

Trifolium hybridum

  • Familie: Schmetterlingsblütengewächse – Fabaceae (Leguminosae)
  • Höhe: 20-50 cm.
  • Blüte: Zweiseitig symmetrisch, 7–12 mm. Die schmetterlingsförmige Blumenkrone wird aus weiß-rötlichen, später braunen Blättern gebildet. Zuoberst die Fahne, seitlich die Flügel und zuunterst das aus zwei Blütenblättern gebildete Schiffchen. Fünf fast kahle, miteinander verwachsene Kelchblätter. Das einblättrige Gynoeceum hat einen Griffel und eine Narbe. 10 Staubblätter, von denen neun an den Staubfäden miteinander verwachsen und eines einzeln ist. Blütenstand kugelförmig, 2,5 cm.
  • Blätter: Wechselständig, gestielt, kahl. Blattspreite fingrig dreifiedrig. Gezähnte Fiederblättchen eiförmig, an der Spitze stumpf, 1-2 cm lang. Nebenblätter mit den Stielen verwachsen.
  • Frucht: Ungeöffnete Hülse, die im Kelchinnern verbleibt.
  • Standort: Felder, Wiesen, Wegränder.
  • Blütezeit: Juli-August.

Der Schwedenklee ist eine mehrjährige Futterpflanze. Mit seinem Anbau wurde ursprünglich in Skandinavien begonnen. Die Pflanze produziert reichlich Samen, die sofort nach ihrer Reifung keimfähig sind. Sie keimen jedoch für gewöhnlich erst im folgenden Frühjahr.

Der Schwedenklee verlangt im Vergleich zum Rotklee (T. pratense) einen feuchteren Standort und verträgt auch vorübergehende Überschwemmungen. Die Art hat ihren Namen nach dem Kirchspiel von Alsike in Uppland erhalten. Carl von Linné schrieb das erste Mal in seiner im Jahre 1742 erschienenen Schrift „Swenskt höfrö” über den Schwedenklee. Er nahm an, das der Schwedenklee eine Kreuzung von Weißklee (T. repens) und Rotklee sei. Daher stammt das lateinische Artepitheton hybridum des Schwedenklees, das „Kreuzung” bedeutet. Der Weißklee wird vom Schwedenklee u. a. mit Hilfe seines aufrechten Wachstums unterschieden.

Der Rotklee unterscheidet sich zumindest im Hinblick auf seinen behaarten Kelch deutlich vom Schwedenklee. Auf den Fiederblättchen des Rotklees ist gewöhnlich ein heller Fleck.

Andere Arten derselben Gattung
Andere Arten derselben Familie

Follow us!

Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page