© Copyright: Bilder: Jouko Lehmuskallio.
All rights reserved.

Sibirischer Lerchensporn

Corydalis nobilis

  • Familie: Mohngewächse – Papaveraceae
    (früher Erdrauchgewächse – Fumariaceae)
  • Wuchsform: Mehrjährige krautige Pflanze.
  • Höhe: 40–60 cm.
  • Blüte: In der Längsachse zweiseitig symmetrische Blumenkrone ca. 20 mm lang. Vier gelb und weiß-bunte Blütenblätter, von denen zwei teilweise miteinander verwachsen, ein Blütenblatt mit Sporn. 2 getrennte Kelchblätter. Zwei Staubblätter (beide bestehen eigentlich aus einem ganzen und zwei halben Staubblättern, d. h. insgesamt vier Staubblätter). Das Gynoeceum besteht aus zwei miteinander verwachsenen Fruchtblättern. Blütenstand Traube mit vielen Blüten.
  • Blätter: Doppelt unpaarig gefiedert. Blattstellung wechselständig.
  • Frucht: Schotenartige Kapsel mit vielen Samen, 15–20 mm lang.
  • Standort: Höfe und Parkanlagen, Kulturflüchtling.
  • Blütezeit: Mai–Juni.

Im Wurzelstock des Sibirischen Lerchensporns entwickeln sich jedes Jahr zeitig im Frühjahr blühende oberirdische Triebe. Die Pflanze ist auf Gutshöfen eine alte Zierpflanze, die sich auch nach der Aufgabe der Gärten am Standort erhalten kann. In Südfinnland ist sie auf den Rasenflächen in Parkanlagen sogar zu einem schwer zu bekämpfenden Unkraut geworden. Der Sibirische Lerchensporn ist giftig.

Andere Arten derselben Gattung
Andere Arten derselben Familie

Follow us!



Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page