© Copyright: Bilder: Jouko Lehmuskallio.
All rights reserved.

Steifer Schöterich

Erysimum strictum

  • Familie: Kreuzblütengewächse – Brassicaceae (Cruciferae)
  • Wuchsform: Zweijährige krautige Pflanze.
  • Höhe: 50–100 cm.
  • Blüte: Strahlig. In der leuchtendgelben Blumenkrone befinden sich vier 8–10 (–12) mm lange Blätter. Der Kelch wird aus vier häutig berandeten, behaarten Blättern gebildet, die deutlich kürzer als die Blütenblätter sind. Die Blütenstiele sind höchstens so lang wie der Kelch. Das verwachsenblättrige Gynoeceum ist zweizählig. Sechs Staubblätter, von denen zwei kurz und vier lang sind.
  • Blätter: Wechselständig. Die Laubblätter sind fast sitzend, länglich lanzettlich, mit Sternhaaren besetzt und am Rand schwach gezähnt.
  • Frucht: Eine durch eine Haut zweigeteilte Schote, die 3–5 cm lang und mit Sternhaaren besetzt ist und am Stängel anliegt. Der Griffel bildet mit den Narben zusammen einen ca. 2 mm langen Spitzenstachel (Schnabel). Der aufrechte Stiel der Schote ist ca. 5 mm lang. Der Samen ist länglich, braun und fein mit einem Netz überzogen.
  • Standort: Schotterige und steinige Meeresufer, Wiesen und Gebüsche am Meeresufer, auch trockene Wiesen an Flussläufen, manchmal Brachland und Wegböschungen.
  • Blütezeit: Juni–Juli.

Der zweijährige Steife Schöterich ist von seiner Verbreitung her nördlich. In Südfinnland hat er sich entlang der Küste verbreitet. In Lappland kommt er für gewöhnlich an Flussläufen und auf den unteren Teilen der Abhänge auf Fjälls vor. Die Samenproduktion ist reichlich. Die südlichen Vorkommen im Binnenland sind entweder mit Einfluss des Menschen oder mittels über Flussläufe herangeschwemmte Samen entstanden. Der Ackerschöterich (E. cheiranthoides) unterscheidet sich vom Steifen Schöterich u. a. hinsichtlich seiner langen Blütenstiele und der fast ganzrandigen Blätter.

Andere Arten derselben Gattung
Andere Arten derselben Familie

Follow us!



Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page