© Copyright: Bilder: Jouko Lehmuskallio.
All rights reserved.

Strandmilchkraut

Glaux maritima

  • Synonym: Lysimachia maritima
  • Familie: Primelgewächse – Primulaceae
  • Höhe: 3–25 cm.
  • Blüte: Strahlig, 3–6 mm breit. Keine Blumenkrone. Der Kelch ist blumenkronenartig, aus fünf miteinander verwachsenen Kelchblättern gebildet, hellrot, dunkler getüpfelt, der Rand der Lappen weiß, hautartig. 5 Staubblätter. Das Gynoeceum besteht aus fünf miteinander verwachsenen Fruchtblättern. Blüten einzeln in den Blattachseln.
  • Blätter: Sitzend. Die unteren schuppenartig, die oberen eiförmig lanzettlich – länglich, bläulichgrün, schwach dunkelgetüpfelt, etwas stängelumfassend. Die Blätter stehen kreuzweise gegenständig.
  • Frucht: Kugelförmige Kapsel.
  • Standort: Meeresufer, besonders Heiden, Geröllflächen und Heideflächen in Felsspalten.
  • Blütezeit: Juni–Juli.

Das Strandmilchkraut ist eine mehrjährige, niedrige, lockere Pflanze von Meeresufern mit sich windendem Wurzelwerk. Die Blätter an seinen verzweigten oder unverzweigten Stängeln sind kreuzweise gegenständig und von der Farbe her wachsartig blaugrün. Das Milchkraut vermehrt sich vegetativ. Im Herbst stirbt der oberirdische Teil ab, aber im Frühling wächst es aus den Spitzenknospen der Ausläufer wieder heraus. Das Milchkraut ist an den Küsten der ganzen Ostsee verbreitet.

Andere Arten derselben Familie

Follow us!

Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page