Achillea salicifolia Achillea salicifolia Achillea salicifolia

© Copyright: Bilder: Jouko Lehmuskallio.
All rights reserved.

Sumpfschafgarbe

Achillea ptarmica

  • Familie: Asterngewächse – Asteraceae (Compositae)
  • Wuchsform: Mehrjährige krautige Pflanze.
  • Höhe: 30–60 cm.
  • Blüte: Das strahlige, 12–17 mm breite, von den Deckblättern geschützte Körbchen besteht aus 10–14 Randblümchen und zahlreichen Scheibenblüten. Kein Kelch. Die Randblümchen sind gewöhnlich weiß, zungenförmig, ca. 6 mm lang, an der Spitze schwach dreizähnig. Die Scheiben- bzw. Mittelblüten sind schmutzig weiß, röhrenförmig, an der Spitze fünfteilig. Das zweizählige Gynoeceum ist verwachsenblättrig. Ein Griffel. Zwei Narben. Fünf Staubblätter. Die Staubbeutel der Staubblätter sind miteinander zu einer Röhre um den Griffel herum verwachsen. Körbchen locker, doldentraubenartig
  • Blätter: Wechselständig, sitzend, linealisch – linealisch lanzettlich, 3–8 cm lang, am Rand wechselnd doppelt gesägt, auf der Oberseite oft kahl und glänzend, aber an der Unterseite spärlich lang und gerade behaart, manchmal beidseitig kahl.
  • Frucht: Abgeflachte, verkehrt eiförmige, an der Spitze regelmäßige, leicht gekrümmte und ca. 2 mm lange Nuss.
  • Standort: Heiden, Gräben, Wegränder, Felder, Ufer, Brachland.
  • Blütezeit: Juli–September.

Die Sumpfschafgarbe hat sich in Skandinavien recht spät verbreitet, erst im Zuge des Anbaus von Hafer und Heu. Die das Körbchen von der Außenseite her schützenden Deckblätter sind zottig behaart, häutig berandet, ca. 3,5 mm lang, länglich, in der Mitte grün und am Rand sowie an der Spitze braun. Die Sumpfschafgarbe und besonders die Form var. multiplex wurden auch als Zierpflanze in Gärten verwendet. Alle ihre Blüten sind zungenförmig, randblümchenartig.

Andere Arten derselben Gattung
Andere Arten derselben Familie

Follow us!

Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page