© Copyright: Bilder: Jouko Lehmuskallio.
All rights reserved.

Sumpfsternmiere

Stellaria palustris

  • Familie: Nelkengewächse – Caryophyllaceae
  • Wuchsform: Mehrjährige krautige Pflanze.
  • Höhe: 15–35 cm.
  • Blüte: Strahlig, ca. 12–26 mm breit. Die weiße Blumenkrone wird aus fünf Blättern gebildet, die 6–13 mm lang, länger als die Kelchblätter und zweiteilig sind. Im Kelch sind fünf getrennte und kahle Blätter. Das Gynoeceum besteht aus drei miteinander verwachsenen Blättern. Zehn Staubblätter. Blütenstand ist ein 3-9-blütiges, engständiges zweiästiges Dichasium.
  • Blätter: Gegenständig, sitzend, schmal lanzettlich – linealisch, nach schräg oben zeigend.
  • Frucht: Gelbgraue, sich sechsteilig öffnende Kapsel.
  • Standort: Sumpfufer, -heiden und –gebüsche, Grabenränder.
  • Blütezeit: Juni–August.

Die mehrjährige Sumpfsternmiere ist eine aufrecht oder aufsteigend wachsende, kahle, (blau)grüne Pflanze mit kantigem Stängel, wie der lateinische Name palustris besagt. Vom Aussehen her ähnelt sie der Grassternmiere (S. graminea). Die Hoch- und Kelchblätter der Sumpfsternmiere sind jedoch kahl, während sie bei der Grassternmiere an den Rändern behaart sind. Auch ähnelt die Echte Sternmiere (S. holostea) etwas der Sumpfsternmiere, aber ihre Blätter sind am Grund deutlich paarweise miteinander verwachsen.

Andere Arten derselben Gattung
Andere Arten derselben Familie

Follow us!



Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page