© Copyright: Bilder: Jouko Lehmuskallio.
All rights reserved.

Süßdolde

Myrrhis odorata

  • Synonym: Chaerophyllum odoratum
  • Familie: Doldengewächse – Apiaceae (Umbelliferae)
  • Wuchsform: Mehrjährige krautige Pflanze.
  • Höhe: 70-200 cm.
  • Blüte: Strahlig (Randblümchen oft etwas zweiseitig symmetrisch). Fünf weiße getrennte Blütenblätter. Spitze der Blütenblätter nach innen gerollt. Kelchblätter verkümmert. 5 Staubblätter. Gynoeceum zweiblättrig. Blütenstand ist eine Doppeldolde. Hauptdolde ohne Hülle, Dolden zweiter Ordnung mit Hülle.
  • Blätter: Stiel scheidenartig. Blattspreite dreieckig, doppelt oder dreifach unpaarig gefiedert. Die Fiederblättchen sind gesägt. Die Blattstellung ist wechselständig.
  • Frucht: Glänzend schwarze zweiteilige Spaltfrucht. Frucht (15-25 mm lang) schiffchenförmig, scharf gerieft und an der Spitze borstig behaart.
  • Standort: Gärten, Parkanlagen, Höfe, ehemalige Anbauflächen.
  • Blütezeit: (Mai-)Juni-August.

Die mehrjährige Süßdolde ist ein Doldenblütler mit großer Blattscheide, die leicht an den bis zu 25 mm langen, glänzend schwarzen Früchten erkannt werden kann. Die Pflanze riecht gut. Während des 18. Jahrhunderts versuchte man in Südwestfinnland neue Nutzpflanzen zu verbreiten, u. a. die Süßdolde. Sie wurde als Gewürz- und Heilpflanze angebaut.

Andere Arten derselben Familie

Follow us!



Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page