© Copyright: Bilder: Jouko Lehmuskallio.
All rights reserved.

Waldakelei

Aquilegia vulgaris

  • Familie: Hahnenfußgewächse – Ranunculaceae
  • Wuchsform: Mehrjährige krautige Pflanze.
  • Höhe: 30–80 cm.
  • Blüte: Groß, 30–50 mm, blau, manchmal blau- oder hellrot, weiß oder bunt. Blütenaufbau kompliziert. Ein Teil der Blütenblätter ist mit Sporn, alle sind jedoch farbig wie Kronenblätter. Viele Staubblätter, Gynoeceum fünfblättrig.
  • Blätter: Grundständige Blätter langstielig. Blattspreite doppelt dreifingrig, auf der Oberseite grün, auf der Unterseite bläulich. Fiederblättchen eingeschnitten, rund gezähnt.
  • Frucht: Hülse mit Stacheln.
  • Standort: Zierpflanze. Auch als Kulturflüchtling auf Höfen, an Wegrändern und in der Nähe von Ansiedlungen. Möglicherweise auch eine indigene Laubwaldpflanze.
  • Blütezeit: Juni–Juli.

Die Waldakelei ist eine der ältesten finnischen Zierpflanzen, die fast ausnahmslos in alten Höfen und Gärten angetroffen werden kann. Von dort hat sie sich an Wegränder und in Laubwälder nahe von Siedlungen ausgebreitet. Die natürlichen Standorte der Waldakelei sind wohl lichte Laubwälder, Wiesen an Flussläufen und Ufergebüsche. Ob die Waldakelei in Finnland eine indigene Pflanze ist, ist fraglich. Verwilderte Pflanzen sind gewöhnlich blaublütig. Die Waldakelei ist giftig.

Andere Arten derselben Familie
Bäume und Sträucher aus derselben Familie

Follow us!



Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page