© Copyright: Bilder: Jouko Lehmuskallio.
All rights reserved.

Wasserschwertlilie

Iris pseudacorus

  • Familie: Schwertliliengewächse – Iridaceae
  • Wuchsform: Mehrjährige krautige Pflanze.
  • Höhe: 60–120 cm.
  • Blüte: Strahlig, leuchtend gelb, groß (8–10 cm breit) und ansehnlich. Die Blütenhülle wird aus zwei Wirteln gebildet. Die Blätter sind am Grund miteinander verwachsen. Die äußeren drei sind ca. 8 cm lang, breit, nach unten gebogen. Die inneren drei ca. 3,5 cm, schmal, aufrecht. Das verwachsenblättrige Gynoeceum ist dreizählig. Die drei Lappen der Narbenoberfläche gelb, wie Kronenblätter, größer als die inneren Blütenblätter. Drei Staubblätter.
  • Blätter: Schwertförmig, sitzend. Grundständige Blätter 50-90 cm lang, 2-4 cm breit. Laubblätter kleiner.
  • Frucht: Sich dreiteilig öffnende Kapsel.
  • Standort: Im Binnenland im flachen Wasser von Lehm-, Schlamm- und Schlickufern, in Schwarzerlenbeständen. Oft auch Zierpflanze.
  • Blütezeit: Juni–Juli.

Nasse Schwarzerlenmoorwälder an Ufern in Südfinnland sind natürliche Standorte der mehrjährigen Schwertlilie. Sie ist eine Wasserpflanze, die nährstoffreiche Böden liebt. Die Art wurde wegen ihrer sehr großen, prächtigen Blüten, die an langen Stängeln sitzen, oft an Seen und Teichen angepflanzt. Außer über Samen vermehrt sich die Schwertlilie auch über Stücke, die sich vom Wurzelstock ablösen. Die Pflanze ist giftig. Die Schwertlilie ist die Provinz-Blume der Provinz Kymenlaakso. Sie ist in den Bezirken Oulu und Lappland geschützt.

Andere Arten derselben Gattung
Andere Arten derselben Familie

Follow us!



Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page