© Copyright: Bilder: Jouko Lehmuskallio.
All rights reserved.

Weiße Silberwurz

Dryas octopetala

  • Familie: Rosengewächse – Rosaceae
  • Höhe: 5–10 cm, nach der Blüte länger.
  • Blüte: Groß, weiß oder etwas gelblich, mit 8 oder mehr Blütenblättern, strahlig. Blütenblätter breit, an der Spitze rund. Kelch 8-teilig, behaart und drüsig behaart. Viele Staubblätter und Fruchtblätter. Griffel der Fruchtblätter lang behaart. Langstielige Blüten einzeln an den Spitzen der Triebverzweigungen.
  • Blätter: Überwinternd, als Rosette an der Spitze des Triebs. Blattstiele recht lang, braun und lang behaart. Blattspreite länglich-leicht eiförmig, gekerbt, zurückgerollt, ledrig, auf der Oberseite dunkelgrün, glänzend, auf der Unterseite weißfilzig.
  • Frucht: Lange und schmale Nuss mit fedrigen Härchen.
  • Standort: Nährstoffreiche Fjällheiden, karge Heiden, Schutthalden, manchmal in der Nadelwaldregion. Kalkliebend.
  • Blütezeit: Juli–August.

Die Silberwurzpflanzen (Dryas spp.) sind immergrüne, zwergstrauchartige Arten der Fjällzone in den Nordteilen und Gebirgen der nördlichen Erdhalbkugel. Die Weiße Silberwurz ist ein am Boden anliegender, großblütiger Zwergstrauch und typisch für offene, dem Wind ausgesetzte Fjällheiden. In ihrer Gesellschaft können u. a. das Gewöhnliche Ruchgras (Anthoxanthum odoratum), die Diapensie (Diapensia lapponica) und die Netzweide (Salix reticulata) wachsen.

Auf günstigeren, kalkhaltigen Standorten kann ein Exemplar der Weißen Silberwurz eine Fläche von mehreren Quadratmetern bedecken. Das Alter eines solchen Individuums kann mehr als hundert Jahre betragen. Die Weiße Silberwurz treibt keine Wurzeln aus, sondern die gesamte Pflanze lebt von einer, ausgesprochen tief ins Erdreich reichenden, starken Hauptwurzel.

Die Weiße Silberwurz ist eine wichtige Kennpflanze, wenn man auf der Grundlage von sich über Jahrtausende im Boden erhaltenen Pflanzenüberresten die Entwicklung der Vegetation und des Klimas nach der letzten Eiszeit untersucht. Die Weiße Silberwurz gehört nämlich zu der während der Späteiszeit beherrschenden Vegetation der Tundraphase. Diese Phase wird in der Literatur als Dryaszeit bezeichnet.

Andere Arten derselben Familie
Bäume und Sträucher aus derselben Familie

Follow us!

Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page