Artemisia dracunculus Artemisia dracunculus Artemisia dracunculus

© Copyright: Bilder: Jouko Lehmuskallio.
All rights reserved.

Wermut

Artemisia absinthium

  • Familie: Asterngewächse – Asteraceae (Compositae)
  • Wuchsform: Mehrjährige krautige Pflanze.
  • Höhe: 30-100 cm.
  • Blüte: Die blassgelben Röhrenblüten bilden das Körbchen. 5 Staubblätter. Das verwachsenblättrige Gynoeceum ist zweizählig. Deckblätter in mehreren Reihen, äußere Deckblätter eiförmig, innere länglich. Körbchen 3 mm breit, nickend. Körbchen etwas aufrecht, locker.
  • Blätter: Gestielt, ohne Nebenblätter. Blattspreite dreieckig, doppelt – dreifach fiederspaltig, beidseitig dichtbehaart. Blattstellung wechselständig.
  • Frucht: Gelbliche, längliche Nuss.
  • Standort: Höfe, Trockenwiesen, Sandflächen, Viehweiden, Ruinen, Wegränder und Bahnstrecken.
  • Blütezeit: Juli-September.

Der Wermut ist eine mehrjährige, mehrstängelige Pflanze mit bitterem Geschmack und starkem Geruch. Er ist eine alte Heil- und Gewürzpflanze. Er wurde u. a. zur Förderung der Verdauung und als Entwurmungsmittel verwendet.

Der Wermut ist eine giftige Pflanze, so dass sein Genuss in größeren Mengen nicht ratsam ist. Früher glaubte man, dass der Wermut Motten und andere Schädlinge vertreibe, woher der finnische Name „Mottengras“ kommt. Der Wermut wächst an trockenen, grasigen Abhängen in Dörfern, auf Wegböschungen, an Zaunrändern von Kirchhöfen und grasüberwachsenen Ruinen.

Andere Arten derselben Gattung
Andere Arten derselben Familie

Follow us!



Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page