© Copyright: Bilder: Jouko Lehmuskallio.
All rights reserved.

Wilde Sumpfkresse

Rorippa sylvestris

  • Familie: Kreuzblütengewächse – Brassicaceae (Cruciferae)
  • Wuchsform: Mehrjährige krautige Pflanze.
  • Höhe: 20–50 cm.
  • Blüte: Strahlig. In der gelben Blumenkrone befinden sich vier ca. 4 mm lange Blätter. Die Blätter des vierzähligen Kelchs sind an der Spitze rund und häutig berandet. Die Blumenkrone ist etwa doppelt so lang wie der Kelch. Das verwachsenblättrige Gynoeceum ist zweizählig. Sechs Staubblätter, von denen zwei kurz und vier lang sind.
  • Blätter: Wechselständig, ohne Basallappen, gestielt, gewöhnlich kahl. Die Blattspreite ist fiederspaltig-unpaarig gefiedert. Die Lappen sind schmal, gezähnt und oft doppelt eingeschnitten. Das Endblättchen ist nicht größer als die anderen Blättchen.
  • Frucht: Durch eine Haut zweigeteilte kurze Schote, die 8–18 mm lang, linealisch und etwas gekrümmt ist. Der Spitzenstachel (Schnabel) der Schote ist ca. 1 mm lang. Der leicht nach oben gerichtete Stiel der Schote ist ca. 10 mm lang. Der Samen ist rotbraun oder oft unentwickelt.
  • Standort: Gärten, Parkanlagen, Wegböschungen, Brachland, Flussufer in Anbauflächen.
  • Blütezeit: Juni–August.
  • Invasivitätsbewertung: Invasive gebietsfremde Art (Neophyt).

Die Wilde Sumpfkresse ist eine mehrjährige eingeschleppte Pflanze. In Finnland hat sie im 20. Jahrhundert stark zugenommen. Die Wilde Sumpfkresse produziert nicht sehr viele Samen, sondern vermehrt sich vegetativ mit Hilfe ihres ausläuferbildenden Wurzelstocks. Die Wilde Sumpfkresse breitet sich beispielsweise über Erdbewegungen an neue Standorte aus. Die Pflanze ist ein sog. Hemikryptophyt, deren im Herbst gebildete Rosettentriebe überwintern. Aus diesen Knospen wachsen im Frühjahr blühende Triebe heran.

Die grundständigen Blätter vertrocknen für gewöhnlich schon bis Juli. Besonders in Südfinnland kann man undefinierbar verdickte Blütenstände der Wilden Sumpfkresse beobachten. Sie sind das Ergebnis von Gallmücken. Die in Finnland ursprünglich vorkommende Kleinblütige Sumpfkresse (R. palustris) unterscheidet man von der Wilden Sumpfkresse z. B. auf Grund des Endblättchen, das größer als die anderen Fiederblättchen des Blattes ist.

Andere Arten derselben Gattung
Andere Arten derselben Familie

Follow us!



Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page